Newsticker
RKI registriert 1455 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 13,2
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Millionenschaden nach Dachstuhlbrand in Sendling

München
27.07.2019

Millionenschaden nach Dachstuhlbrand in Sendling

Ein Brand in einem Münchener Mehrfamilienhaus hat der Feuerwehr einen langen Einsatz beschert.
Foto: Philipp Schröders (Archiv)

Ein Dachstuhlbrand in einem Münchener Wohnhaus hat der Feuerwehr einen schwierigen Einsatz beschert. Die Schadenssumme ist enorm.

Eine Million Euro - auf diese Schadenssumme müssen sich die Eigentümer eines Mehrfamilienhauses in München nach einem Dachstuhlbrand einstellen. Auslöser des Feuers war wohl ein Zimmerbrand in einer Penthouse-Wohnung. Bei dem Einsatz am Freitag wurde ein Feuerwehrmann verletzt, die Bewohner wurden rechtzeitig in Sicherheit gebracht.

Feuerwehr setzt bei Brand in München-Sendling Rettungssägen ein

Nach Angaben der Feuerwehr hatte sich der zunächst kleine Brand vom sechsten Stock aus offenbar unbemerkt auf Dachkonstruktion und Dämmung ausgebreitet. Die Einsatzkräfte hatten zunächst Probleme, der unübersichtlichen Lage auf dem insgesamt etwa 600 Quadratmeter großen Dach Herr zu werden. Um alle Brandherde löschen zu können, mussten die Brandhelfer sogar Rettungssägen einsetzen, um das Dach zu öffnen.

Nach etwa 40 Minuten war der Brand unter Kontrolle - auch dank der Unterstützung einer weiteren Feuerwehreinheit und vieler Spezialgeräte. Trotzdem dauerte der Einsatz etwa acht Stunden. Die Polizei übernahm die Ermittlungen zur Brandursache. (AZ, mit dpa/lby)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.