Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Polizeiautos stoßen zusammen - zwei Beamte schwer verletzt

München
16.03.2020

Polizeiautos stoßen zusammen - zwei Beamte schwer verletzt

In München waren zwei Polizeiautos in einen Unfall verwickelt. Zwei Beamte wurden schwer verletzt, vier weitere Menschen leicht.
Foto: Alexander Kaya (Symbol)

Auf dem Weg zu einem Einsatz sind in München ein Streifenwagen und ein ziviles Einsatzfahrzeug zusammengestoßen. Auch ein weiteres Auto war am Unfall beteiligt.

In München sind am Sonntagnachmittag gegen 16.15 Uhr zwei Polizeiautos zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein ziviles Dienstfahrzeug mit Blaulicht und Einsatzhorn über die Ludwigsstraße Richtung Innenstadt. Zur gleichen Zeit fuhr ein Streifenwagen auf der Von-der-Tann-Straße stadteinwärts - ebenfalls wegen eines dringenden Einsatzes mit Blaulicht und Martinshorn. An der Kreuzung der beiden Straßen stießen die beiden Autos schließlich zusammen.

Durch den Zusammenstoß geriet der Streifenwagen ins Schleudern und prallte gegen den Mercedes eines 26-jährigen Münchners. Der 26-Jährige und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt, mussten aber nicht ins Krankenhaus. Die Polizisten im Streifenwagen wurden ebenfalls leicht verletzt und kamen zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus.

Die beiden Zivilbeamten wurden schwer verletzt. Sie wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

An den beiden Dienstfahrzeugen der Polizei entstand nach Angaben der Ermittler Totalschaden. Der Pkw des 26-jährigen Münchners wurde schwer beschädigt. Keines der beteiligten Fahrzeuge war weiter fahrbereit.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Kreuzung gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.