Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Weltrekord-Versuch: Da fielen zwei Maßkrüge herunter

München
12.09.2016

Weltrekord-Versuch: Da fielen zwei Maßkrüge herunter

Der Münchner Matthias Völkl trägt im Hofbräuhaus 29 Maßkrüge über einen 40 Meter langen Gang.
Foto: Andreas Gebert dpa

Mit 29 Maßkrügen in den Händen wollte Matthias Völkl heute im Münchner Hofbräuhaus den Weltrekord knacken. Zwei Krüge fielen herunter. Zählt der Rekord trotzdem?

Obwohl ihm zwei Maßkrüge herunterfielen, hat Matthias Völkl heute einen neuen Weltrekord im Maßkrug-Tragen aufgestellt. Zumindest sagt das ein Notar. Letztendlich entscheidet aber Guiness in London darüber. Der 26-jährige Münchner war im Hofbräuhaus mit 29 Krügen angetreten. Als Völkl die Maßkrüge abstellen wollte, fielen allerdings zwei davon zu Boden. 

Trotzdem hat der 26-Jährige nach Angaben eines Notars den Guinness-Weltrekord geknackt. "Er hat 27 Krüge ordentlich abgestellt. Das ist der offizielle Weltrekord", sagte Notar Martin Schwab am Montag.

Matthias Völkl jubelt. Doch letztendlich hat Guiness in London das letzte Wort.
Foto: Andreas Gebert dpa

Kontrahent glaubt nicht an neuen Weltrekord im Maßkrugstemmen

Der bisherige Weltrekord für das Tragen der meisten Maßkrüge über 40 Meter liegt nach Angaben von Guinness World Records bei 25 Maßkrügen und wurde am 21. September 2014 von Oliver Strümpfel beim "ZDF Fernsehgarten" in Mainz aufgestellt. 27 würden also für einen neuen Weltrekord reichen.

Kontrahent Strümpfel, der den neuen Rekordversuch beobachtete, glaubt aber, dass er ungültig ist, weil Völkl beim Abstellen Hilfe gehabt habe. "Der Versuch ist eigentlich ungültig", sagte er. "Das hat mich echt genervt." Das letzte Wort hat nun Guinness. dpa/AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.