Newsticker
40 Länder treffen sich zu Wiederaufbau-Konferenz für die Ukraine
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München und Ingolstadt: 200 Wohnungseinbrüche, 2,4 Millionen Beute: Bande vor Gericht

München und Ingolstadt
03.06.2015

200 Wohnungseinbrüche, 2,4 Millionen Beute: Bande vor Gericht

Vor dem Landgericht München wird eine Serie von Einbrüchen aufgerollt. ie B
Foto: Imago

Eine Serie von über 200 Wohnungseinbrüchen wird ab Mittwoch vor dem Münchner Landgericht aufgerollt. Unter den mutmaßlichen Tätern: eine Mitarbeiterin des Finanzamts.

Angeklagt wegen schweren Bandendiebstahls sind vier Mitglieder einer Gruppe, die für die Einbrüche im Raum München und Ingolstadt in der Zeit von 2004 bis 2014 verantwortlich sein sollen. Die Beute: 2,4 Millionen Euro. Unter den mutmaßlichen Tätern ist eine Mitarbeiterin des Finanzamts. Die mit einem der Mitangeklagten verheiratete 43-Jährige soll aus Steuererklärungen Tipps auf lohnende Objekte gegeben haben.

Auf die Spur der Bande führte das Kennzeichen eines Fluchtfahrzeugs. Die drei Männer wurden im Januar, die Frau im Juli 2014 verhaftet. Der Prozess gegen sie ist auf sechs Tage angesetzt. dpa/lby

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.