Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Mutter tötet ihre 4 und 6 Jahre alten Buben und dann sich selbst

Fürstenfeldbruck

18.08.2012

Mutter tötet ihre 4 und 6 Jahre alten Buben und dann sich selbst

Holzblumen stehen am Samstag (18.08.2012) im Garten des Hauses in Emmering im Kreis Fürstenfeldbruck (Oberbayern), in dem sich in der Nacht von Freitag (17.08.2012) auf Samstag ein Familiendrama abgespielt hat. Eine 38 Jahre alte Mutter hat im oberbayerischen Emmering ihre beiden Kinder und sich selbst umgebracht. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mitteilte, fand der 45 Jahre alte Vater die Leichen der beiden vier und sechs Jahre alten Jungen und der Mutter am späten Freitagabend.
5 Bilder
Holzblumen stehen am Samstag (18.08.2012) im Garten des Hauses in Emmering im Kreis Fürstenfeldbruck (Oberbayern), in dem sich in der Nacht von Freitag (17.08.2012) auf Samstag ein Familiendrama abgespielt hat. Eine 38 Jahre alte Mutter hat im oberbayerischen Emmering ihre beiden Kinder und sich selbst umgebracht. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mitteilte, fand der 45 Jahre alte Vater die Leichen der beiden vier und sechs Jahre alten Jungen und der Mutter am späten Freitagabend.
Bild: Andreas Gebert, dpa

Furchtbares Familiendrama in Emmering: Eine Mutter hat wohl ihre beiden Kinder getötet und dann sich selbst. Der Vater fand Freitagnacht die Toten.

Schreckliches Familiendrama in Emmering bei Fürstenfeldbruck: In der Nacht auf Samstag kam es laut erstem Bericht der Polizei Fürstenfeldbruck in Emmering zu einem tragischem Vorfall, bei dem nach erstem Erkenntnisstand eine Mutter wohl ihre zwei Kinder getötet hat und sich anschließend selbst das Leben nahm.

Mutter tötet wohl ihre Kinder und dann sich selbst

Gegen 23.15 Uhr kam der 45 Jahre alte Vater nach Hause und fand die Leichen seiner 38-jährigen Frau und den vier und sechs Jahre alten Buben vor.

Emmering: Vater findet die drei Leichen

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Kripo Fürstenfeldbruck dürfte die Mutter ihre zwei Söhne und sich dann selbst getötet haben, teilt die Polizei auf Nachfrage von augsburger-allgemeine.de mit. Noch könne nicht zu 100 Prozent ausgeschlossen werden, dass der Täter möglicherweise ein anderer gewesen sein könnte. Bisher deute aber alles auf die Mutter hin, so die Polizei. Näheres zu den Umständen und den Todesursachen soll eine Obduktion ergeben. Das Motiv für die Tat sei noch völlig unklar.

Mutter soll sich erhängt haben

Auch am Samstag war die Polizei in dem Wohnhaus in der 6500 Einwohner großen Gemeinde im Landkreis Fürstenfeldbruck noch mit der Spurensicherung beschäftigt. Einigen Medienberichten zufolge soll sich die Frau erhängt haben. Die Polizei wollte dies aber zunächst nicht bestätigen. stni

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren