Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nach Party: 30-Jähriger schlägt 27-Jährigen mit Radmutternschlüssel

Landkreis Günzburg

22.04.2015

Nach Party: 30-Jähriger schlägt 27-Jährigen mit Radmutternschlüssel

Nach einer Party hat ein 30-Jähriger einem 27-Jährigen in Thannhausen auf offener Straße mit einem Radmutternschlüssel auf den Kopf geschlagen. Die Polizei ermittelt.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Nach einer Party hat am Montagabend ein 30-jähriger Mann einen 27-Jährigen angegriffen und mit einem Radmutternschlüssel auf ihn eingeschlagen. Schon zuvor hatte es Streit gegeben.

Schon auf der Privatparty im Vorhinein hatten sich die beiden Männer am Montagabend in Thannhausen getroffen. Dort war es offenbar bereits zu einem Streit gekommen. Hierbei soll der 27-Jährige sein Gegenüber körperlich angegangen und getreten haben, wodurch der Ältere leichte Verletzungen davontrug.

Auf offener Straße: 30-Jähriger schlägt 27-Jährigen mit Radmutternschlüssel

Etwas später begegneten sich die beiden Männer in der Edmund-Zimmermann-Straße wieder, als der Jüngere in Begleitung seiner Freundin zu Fuß nach Hause lief und der 30-Jährige mit seinem Pkw neben dem Pärchen anhielt und ausstieg.

Er holte daraufhin einen L-förmigen Radmutternschlüssel aus dem Kofferraum und schlug dann unvermittelt und mehrfach auf den 27-Jährigen ein. Der junge Mann erlitt hierbei verhältnismäßig geringe Kopfverletzungen und wurde im Anschluss in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nach Hinweis: Polizei findet Radmutternschlüssel in der Neufnach

Der mutmaßliche Täter fuhr im Anschluss mit dem Auto davon. Er konnte allerdings noch in der Nacht auf Dienstag an seiner Wohnadresse im Landkreis Augsburg angetroffen und festgenommen werden.

Das Tatwerkzeug wurde im Verlauf des Dienstags nach einem Hinweis des Tatverdächtigen in der Neufnach sichergestellt. Auslöser der Tat scheint nach jetzigen Kenntnisstand der vorangegangene Streit auf der Party gewesen zu sein. Die Kripo Memmingen ermittelt nun gegen beide Männer wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren