Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Naturschutz: Nach "Rettet die Bienen": Wie steht es um den Insektenschutz in Bayern?

Naturschutz
21.05.2020

Nach "Rettet die Bienen": Wie steht es um den Insektenschutz in Bayern?

Eine vom Blütenstaub übersäte Biene sitzt auf einer Sonnenblume. Viele Wildbienen sind vom Aussterben bedroht.
Foto: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolbild)

Plus Das Volksbegehren Artenvielfalt hat sich den Bienen verschrieben und viele Menschen in Bayern mobilisiert. Was hat sich seitdem getan?

Etwas mehr als ein Jahr ist es jetzt her, dass fast zwei Millionen Bürger und Bürgerinnen in Bayerns Rathäusern Schlange standen, um ihre Unterschrift unter das Volksbegehren Artenvielfalt zu setzen. Unter dem Motto "Rettet die Bienen" forderte die Bewegung zum Beispiel mehr Ökolandbau und mehr Blühflächen als Lebensgrundlage für Insekten. An einem runden Tisch setzten Mitglieder der Staatsregierung und des bayerischen Landtages sowie Vertreter der Landwirte, Jäger, Naturschützer und Imker daraufhin im Sommer 2019 die Vorschläge als neues bayerisches Naturschutzgesetz um.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.