Newsticker
Bund und Länder planen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - Scholz für allgemeine Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Neuburg-Schrobenhausen: Landwirt stürzt in Güllegrube und stirbt

Neuburg-Schrobenhausen
15.11.2016

Landwirt stürzt in Güllegrube und stirbt

Ein Landwirt kam nach einem Sturz in eine Güllegrube ums Leben.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein Landwirt ist am Montag auf seinem Bauernhof in Karlskron (Kreis Neuburg-Schrobenhausen) in eine Güllegrube gestürzt. Angehörige, die ihn entdeckten, kamen zu spät.

Reglos lag der Mann in der Güllegrube seines Hofes, als Familienangehörige ihn am Montagnachmittag fanden. Laut Polizeibericht konnte der 65-Jährige nur noch tot geborgen werden.

Soweit die Polizei bei ihren Ermittlungen feststellen konnte, arbeitete der Verunglückte mit Hilfe eines Krans an der Mistgrube. Offenbar war der Mann zwie Meter tief in die Grube gestürzt und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien.

Die Ursache ist bislang ungeklärt, Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden wurden von der Kripo nicht gefunden. AZ

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.