Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Notarzt-Mangel: Bayerische Notärzte klagen über geringes Gehalt: Droht ein Engpass?

Notarzt-Mangel
21.04.2021

Bayerische Notärzte klagen über geringes Gehalt: Droht ein Engpass?

Im bundesweiten Vergleich erhalten die bayerischen Notärzte ein niedriges Honorar.
Foto: B. Weizenegger (Symbol)

Plus Bayerns Notärzte fordern eine gerechtere Bezahlung, doch die Verhandlungen mit den Krankenkassen sind festgefahren. Geld spielt nur eine vordergründige Rolle. Das Problem sitzt tiefer.

Jürgen Auerhammer ist einer jener Menschen, die man seit Beginn der Pandemie systemrelevant nennt. Der 47-Jährige hilft, wenn jemand zum Beispiel einen Autounfall oder Herzinfarkt hatte; er beruhigt, lindert Schmerzen, rettet Leben. Auerhammer arbeitet als freier Notarzt im Raum Buchloe (Landkreis Ostallgäu). Was Wissen und Verantwortung angeht, sagt er, habe man als Notarzt eine Tätigkeit, wie sie in einer Klinik etwa ein Oberarzt ausführe. Der Unterschied: „Man wird bezahlt wie ein Assistenzarzt.“

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren