1. Startseite
  2. Bayern
  3. Oktoberfest 2019: Reservierung, Termine, Bierpreis

Wiesn in München

01.10.2019

Oktoberfest 2019: Reservierung, Termine, Bierpreis

Das Oktoberfest 2019 ist in vollem Gange. Alle Infos zu Termin, Tischreservierung, Bierpreis und Programm: hier.
Bild: Matthias Balk, dpa

Das Oktoberfest 2019 in München geht noch bis zum 6.Oktober. Termine, Tischreservierung und Bierpreis - lesen Sie hier alle Infos zur Wiesn.

Das Oktoberfest 2019 startet in den Endspurt: Bis zum 6.10.2019 gibt es auf der Wiesn noch Fahrgeschäfte, Bierzelte und ein buntes Rahmenprogramm. Der Fünfer-Looping, die Wilde Maus und das Teufelsrad stehen auch dieses Jahr für die Besucher bereit. Doch auf der Wiesn 2019 gibt es nicht nur die traditionellen Fahrgeschäft, sondern auch einige Neuheiten wir die Wildwasserbahn "Poseidon". Auf der offiziellen Webseite des Oktoberfestes werden alle Neuheiten präsentiert.

Reservierung, Termine, Bierpreis und Öffnungszeiten - hier erhalten Sie alle Infos zum Oktoberfest 2019.

Oktoberfest in München: Termine und Öffnungszeiten der Wiesn 2019

Der Oktoberfest-Start fand in diesem Jahr am Samstag, 21. September 2019, statt. Die Dauer der Wiesn erstreckt sich etwas über zwei Wochen: Sie läuft bis zum Sonntag, 6. Oktober.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

So sehen die Öffnungszeiten aus: Am ersten Tag öffnen die Bierzelte um 9 Uhr. Ab 10 Uhr werden alkoholfreie Getränke verkauft, bevor es ab 12 Uhr dann heißt: "Ozapft is!" - und das Bier fließt.

Von Montag bis Freitag haben die Zelte dann immer von 10 bis 23.30 Uhr geöffnet. Am Wochenende und am Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober öffnen die Zelte schon eine Stunde früher um 9 Uhr.

Die Fahrgeschäfte lassen sich ab 10 Uhr und in der Regel bis 23.30 Uhr nutzen. An den Freitagen, Samstagen und am 2. Oktober sind sie bis Mitternacht geöffnet.

Für die Oide Wiesn gelten eigene Öffnungszeiten. Bier wird jeden Tag von 10 bis 21.30 Uhr verkauft. Die Öffnungszeiten der Fahrgeschäfte liegen zwischen 10 und 22.30 Uhr.

Oktoberfest 2019: Das Programm im Überblick

Bierzelte und Fahrgeschäfte sind auf dem Oktoberfest jeden Tag gut besucht. Dazu gibt es im Programm aber auch noch einige besondere Termine. Hier ein Überblick:

  • Samstag, 21. September, 10.45 Uhr: Einzug der Wiesnwirte (Josephspitalstraße)
  • Samstag, 21. September, 12 Uhr: Eröffnung und Anstich des Oktoberfests (Schottenhamel-Festzelt)
  • Sonntag, 22. September, 10 Uhr: Trachten- und Schützenzug (Maximilianstraße)
  • Donnerstag, 26. September, 10 Uhr: Wiesn-Gottesdienst (Marstall-Festzelt)
  • Sonntag, 29. September, 11 Uhr: Platzkonzert der Wiesnwirte (Theresienwiese)
  • Sonntag, 6. Oktober, 12 Uhr: Traditionelles Böllerschießen an der Bavaria (Theresienwiese)

Oktoberfest: Tischreservierung und Bierzelte auf der Wiesn 2019

Die Tischreservierung auf dem Oktoberfest ist für die 16 großen Bierzelte seit dem Frühjahr möglich. Es gibt dabei keine zentrale Reservierungsstelle. Es muss immer direkt bei den Bierzelten angefragt werden. Die Reservierungen sind dabei immer nur für ganze Tische und nur innerhalb der Zelte möglich.

Klicken Sie einfach in der folgenden Übersicht auf die Namen der Zelte, um zur jeweiligen Seite für die Reservierung zu gelangen:

Übrigens sind Reservierungen nicht zwingend nötig: Mindestens ein Viertel der Plätze in den Zelten darf nicht reserviert werden. Oft ist es allerdings trotzdem nicht ganz einfach, ohne Reservierung einen Platz zu bekommen.

Bierpreis auf dem Oktoberfest 2019 ist wieder gestiegen

Der Bierpreis auf dem Oktoberfest 2019 liegt für die Maß zwischen 10,80 und 11,80 Euro. Damit ist er im Vergleich zum Vorjahr wieder einmal gestiegen. Fast alle großen Bierzelte verlangen über 11 Euro - der Durchschnitt liegt bei 11,54 Euro. Für alkoholfreie Getränke werden in der Regel ähnliche Preise verlangt.

Wie hat sich der Bierpreis auf der Wiesn über die Jahre entwickelt? Unsere Grafik zeigt es:

 

Oktoberfest 2019: Die Anfahrt mit Auto, Bahn, S-Bahn, U-Bahn und Bus

Mit dem Auto zur Theresienwiese? Das ist keine gute Idee. Parkplätze sind zur Oktoberfest-Zeit in München besonders rar und teuer. Wer von außerhalb mit dem Auto nach München fährt, sollte am besten auf einem Park-and-Ride-Platz parken, empfehlen die Veranstalter. Von dort aus lassen sich U- oder S-Bahnen nutzen.

Bequem zu erreichen ist die Theresienwiese hingegen mit dem Zug. Vom Hauptbahnhof sind es nur 15 Minuten Fußweg. Alternativ fahren von dort U-Bahn oder Tram.

Viele öffentlichen Verkehrsmittel führen zum Oktoberfest. Diese U-Bahnen halten an der Station Theresienwiese oder an Haltestellen, die nur wenige Gehminuten entfernt liegen:

  • U3 bis Goetheplatz
  • U4 bis Theresienwiese
  • U5 bis Theresienwiese
  • U6 bis Goetheplatz

Die S-Bahnen der Stammstrecke - also die Linien 1 bis 8 - halten alle an der Hackerbrücke. Vom dort sind es etwa zehn Minuten Fußweg zur Theresienwiese.

Diese Trams lassen sich nutzen:

  • Linie 16 bis Hackerbrücke
  • Linie 17 bis Hackerbrücke
  • Linie 18 bis Holzapfelstraße
  • Linie 19 bis Holzapfelstraße

Und auch diese Busse sind eine Möglichkeit, um zumindest in die Nähe des Oktoberfests zu kommen:

  • MetroBus-Linie 53 bis Schwanthalerhöhe
  • MetroBus-Linie 58 bis Georg-Hirth-Platz
  • MetroBus-Linie 62 bis Hans-Fischer-Straße
  • StadtBus-Linie 134 bis Theresienhöhe
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren