Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Pandemie: Tierschutz in der Corona-Krise: Viele Menschen wollen mithelfen

Pandemie
10.04.2020

Tierschutz in der Corona-Krise: Viele Menschen wollen mithelfen

Viele Menschen wollen in der Krise etwas Gutes für Tiere tun.
Foto: Inga Kjer, dpa

Plus Viele Tierheime in Bayern werden derzeit mit Anfragen von Ehrenamtlichen überhäuft. Hilfe dürfen sie aber nur begrenzt annehmen.

Mit einem Hund Gassi gehen, ein bisschen Fangerles mit einer Katze spielen oder ein Kaninchen knuddeln – das wär doch was. Gerade in diesen Tagen, in denen die Corona-Krise das öffentliche Leben fast stillgelegt hat, haben die Menschen besonders viel freie Zeit – aber kaum Gelegenheiten, etwas zu unternehmen. Viele von ihnen haben anscheinend außerdem ein Herz für Tiere und wollen ihrem örtlichen Tierschutzverein etwas Gutes tun. Das ist zumindest der Eindruck von Sabina Gassner, Geschäftsführerin des Tierschutzvereins Augsburg. „Wir bekommen täglich wahnsinnig viele Anfragen von Menschen, die das Tierheim unterstützen möchten. Die Gassi gehen, ein Tier zu sich nach Hause holen wollen, einen Pflegeplatz anbieten oder sich in irgendeiner Weise für die Tiere engagieren möchten.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.