Newsticker

Fast ganz Österreich und große Teile Italiens sind nun Corona-Risikogebiete
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Roboter "hitchBOT" trampt zurück nach München

Roboter-Projekt

22.02.2015

Roboter "hitchBOT" trampt zurück nach München

Am 13. Februar 2015 startete der Roboter "hitchBOT" seine Reise durch Deutschland.
Bild: Sven Hoppe (dpa)

"HitchBOT" kehrt am Sonntag nach seiner Reise durch Deutschland zu seinem Startpunkt München zurück. Ein Besuch des Roboters ist während seiner Reise gescheitert.

Am Sonntag nimmt die Reise des trampenden Roboters ein Ende: "hitchBOT" kehrt nach seiner Reise durch Deutschland zu seinem Startpunkt nach München zurück. Seine Erfinder aus Kanada hatten ihn am Freitag, den 13. Februar, in München an einer Tankstelle nahe der Autobahn ausgesetzt.

"hitchBOT": von Schloss Neuschwanstein über Köln nach Berlin

Von dort nahmen ihn Autofahrer mit nach Schloss Neuschwanstein, zum Kölner Rosenmontagsumzug und nach Berlin. Ein Besuch im Reichstag scheiterte an den Einlasskontrollen - laut Bundestagsverwaltung lag weder eine Akkreditierung noch eine Anmeldung vor. 

Im Sommer 2014 war das Vorläufermodell von "hitchBOT" (hitch: englisch für trampen) insgesamt 6000 Kilometer durch Kanada getrampt. ProSieben hat das Projekt in diesem Jahr nach Deutschland geholt. Die Wissenssendung "Galileo" verfolgte die trampende Maschine, die nur den Arm mit dem "Trampdaumen" bewegen kann. Nach seiner Rückkehr soll er am Sonntagabend in der Sendung auftreten. dpa/AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren