Newsticker

Corona-Ausbruch in Niederbayern: 166 Infizierte in Konservenfabrik von Mamming
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Schaltjahr: Wie ist es, wenn man nur alle vier Jahre Geburtstag feiert?

29. Februar

29.02.2020

Schaltjahr: Wie ist es, wenn man nur alle vier Jahre Geburtstag feiert?

Elena Wendt (links) wird am heutigen 29. Februar 24 Jahre alt. Das feiert sie mit ihrer Schwester Elena, die am Sonntag 21 Jahre alt wird.
Bild: Ralf Lienert

Plus Bad Hindelang lädt diejenigen zur großen Party ein, die am 29. Februar feiern. Zum Brauch gehört eine 29-Wörter-Rede in 29 Sekunden.

Nach vier Jahren war es am Freitag im Oberallgäuer Bad Hindelang wieder soweit: Auf Einladung der Kurverwaltung feierten dort 16 Frauen und Männer, die am 29. Februar Geburtstag haben, samt Begleitpersonen. Für den Abend war ein Drei-Gänge-Menü geplant und dann werde über Mitternacht hinaus in den Geburtstag hineingefeiert, schildert Kurdirektor Maximilian Hillmeier. Für den heutigen Tag, also den eigentlichen Geburtstag, ist dann eine Kutschfahrt im Hintersteiner Tal geplant.

500 Menschen allein im Allgäu haben am 29. Februar Geburtstag

Verlässliche Zahlen, wie viele Menschen in Deutschland am 29. Februar Geburtstag haben, gibt es nicht. Nach einer Schätzung dürften es aber 450 bis 500 allein im Allgäu sein. Diese Hochrechnung geht davon aus, dass – übers Jahr verteilt – an allen Tagen gleich viele Menschen geboren werden.

Elena Wendt, Kauffrau für Büromanagement aus dem Oberallgäuer Durach, ist eine derjenigen, die am heutigen Samstag ihren Geburtstag feiern kann. Sie wird 24 Jahre alt. Mit zwölf Jahren war sie erstmals bei der Bad Hindelanger Schaltjahr-Geburtstagsparty dabei. Begleitet wird sie von ihrer Schwester Sarah. Das Besondere: Die hat am 1. März Geburtstag, also am Sonntag. Sarah Wendt wird 21 Jahre alt. „Es ist wahnsinnig spannend, wie und wann andere feiern, die ebenfalls am 29. Februar Geburtstag haben“, sagt Elena Wendt. Auf jeden Fall hat sie sich schon lange auf den Tag gefreut: „Weil es nur alle vier Jahre einen 29. Februar gibt, ist das umso schöner.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Regine-Julie Heidemann ist aus dem Raum Hannover eigens für die 29er-Party nach Bad Hindelang gefahren und verbindet die Geburtstagsfeier mit einem einwöchigen Urlaub. Wie alt sie heute wird, möchte sie nicht verraten. Ihr Geburtstag sei seit ihrer Kindheit immer ein besonderer Tag gewesen, der eben nur alle vier Tage passend begangen werden konnte. Sie sei eine, „die vorfeiert“ – also in der Regel schon am 28. Februar, erzählt Regine-Julie Heidemann. Sie stammt übrigens aus Lindenberg im Westallgäu. Ihre Eltern hätten ihr berichtet, dass an ihrem Geburtstag insgesamt fünf Kinder im Westallgäuer Lindenberg zur Welt kamen. Möglicherweise habe diese Häufung von Geburten an jenem Tag mit der damaligen Föhn-Wetterlage zusammengehangen, sagt sie.

Bereit 18 mal hat Rose-Marie Rössle aus Kempten ihren Geburtstag exakt am 29. Februar gefeiert. Jetzt ist es ihr 19., sie wird also 76 Jahre alt. In Hindelang hat sie schon oft an der Schaltjahr-Party teilgenommen: „Das ist wirklich etwas sehr Schönes“, findet sie.

Eine 29-Wörter-Rede in 29 Sekunden

Die Party in Bad Hindelang gibt es bereits seit 1988. Der damalige Kurdirektor Walter Besler hatte die Idee. Wie es der Brauch ist, wird Kurdirektor Maximilian Hillmeier die Schaltjahr-Geburtstagsparty mit einer 29-Wörter-Rede eröffnen. Und auch das gehört zu den Regularien: Dafür hat er nur exakt 29 Sekunden Zeit.

Auch die Juristen haben sich übrigens schon mit dem 29. Februar beschäftigt. Im Bürgerlichen Gesetzbuch ist in Paragraf 188, Absatz 3 festgeschrieben, dass am 29. Februar geborene Menschen in Nicht-Schaltjahren mit am 1. März Geborenen gleichgesetzt werden. Wer also am 29. Februar geboren ist und zum Beispiel in einem Nicht-Schaltjahr auf seinen 18. Geburtstag hinsteuert, erreicht die Volljährigkeit erst am 1. März.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren