1. Startseite
  2. Bayern
  3. Schlange stehen für die Flugzeugschau

Penzing

12.06.2017

Schlange stehen für die Flugzeugschau

Ein letztes Mal nutzten über 51000 Besucher die Gelegenheit, beim Tag der Bundeswehr hinter die Kulissen des Lufttransportgeschwaders 61 in Penzing zu schauen. Der Luftwaffenverband wird Ende des Jahres aufgelöst.
Bild: Julian Leitenstorfer

Über 51000 Menschen kommen zum Jubiläumsfest des Transall-Verbandes LTG 61

Mit dem Überflug der drei Flugzeuggenerationen C-47 Dakota, Noratlas und Transall endete der Tag der Bundeswehr auf dem Fliegerhorst Penzing im Landkreis Landsberg. Über 51000 Besucher feierten gleichzeitig den 60. Geburtstag des Lufttransportgeschwaders 61 Transall, das Ende des Jahres im Zuge der Bundeswehrreform aufgelöst wird.

Es war eine Leistungsschau der Bundeswehr im Allgemeinen. Schließlich wurde an 15 weiteren Standorten in Deutschland dieser Aktionstag durchgeführt. Für die Luftwaffe und ihren ältesten noch im Einsatz befindlichen Verband im Speziellen war es aber die Gelegenheit, sechs Jahrzehnte Geschwadergeschichte Revue passieren zu lassen und noch ein letztes Mal in so einem Rahmen mit der Bevölkerung gemeinsam zu feiern.

Für die Besucher, die unter anderem über einen Shuttleverkehr von sechs Großparkplätzen aus direkt zum Fliegerhorst gebracht wurden, war ein umfangreiches Programm vorbereitet worden. Am Himmel wurden 13 Flugzeuge aus sechs deutschen Geschwadern präsentiert, darunter auch eine Luft-zu-Luft-Betankung und eine Evakuierungsaktion. Am Boden waren weitere 20 Flugzeuge und Hubschrauber, darunter auch der Transallnachfolger A 400 M, zu besichtigen. Im September wird nun die letzte Transall den Fliegerhorst verlassen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Landtag.jpg
Bayerischer Landtag

Kaum geht die Arbeit los, schon kracht’s in der CSU

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen