1. Startseite
  2. Bayern
  3. So wird das Wetter in den Pfingstferien

Region

18.05.2018

So wird das Wetter in den Pfingstferien

Das Pfingstwochenende wird sehr wechselhaft. Den Regenschirm sollte man besser nicht zu Hause vergessen.
Bild: Candy Welz, dpa (Symbolfoto)

Das lange Wochenende wird warm - doch Grillpartys sollte nur veranstalten, wer einen überdachten Platz zur Verfügung hat. Wie es in den Ferien weitergeht.

Das lange Pfingstwochenende naht, doch nur in der Nordhälfte Deutschlands dürfte das Wetter zum Grillen im Garten und Sonnen auf dem Balkon einladen. Im Süden hingegen soll es laut Deutschem Wetterdienst mit Schauern und Gewittern eher wechselhaft werden.

Meteorologe Jürgen Schmidt von Wetterkontor gibt Entwarnung für die Pfingstferien. „Es sieht nicht schlecht aus.“ Die Temperaturen seien angenehm warm, zwischen 20 und 25 Grad. Einzelne Schauer und Gewitter kündigen sich zwar bereits an. Mit komplett verregneten Ferien müssen die bayerischen Schüler aber wohl nicht rechnen, sagt Schmidt.

Am kommenden Wochenende sollten alle Outdoor-Begeisterten den Regenschirm aber nicht vergessen. Bereits ab Samstagnachmittag sind Schauer und Gewitter angekündigt. Der Pfingstmontag sei der „freundlichste und wärmste Tag“ des langen Wochenendes – eindeutig der bessere Tag für Ausflüge.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bergtouren sind in den Pfingstferien schon möglich

Vor allem südseitige Bergtouren sind in den bayerischen Alpen teilweise schon möglich. „In den Hochlagen der Allgäuer Alpen liegt aber noch sehr viel Schnee“, berichtet der Oberstdorfer Alpinberater Moritz Zobel. Dort müsse sogar noch mit der Gefahr von Lawinen gerechnet werden. Frühmorgens kann der Altschnee hart gefroren sein.

Hoch gelegene Hütten-Verbindungswege und Touren wie beispielsweise der Heilbronner Weg in den Allgäuer Alpen erfordern großes alpines Können und die entsprechende Ausrüstung. Weniger hoch gelegene Hütten sind aber zum größten Teil bereits geöffnet, beispielsweise in den Tannheimer und Ammergauer Bergen. Die Hütten am Allgäuer Hauptkamm öffnen erst ab Ende Mai. Die klassischen Höhenwege in den Oberstdorfer und Kleinwalsertaler Bergen sind meist erst ab Mitte/Ende Juni begehbar. Dort sind jetzt noch Skitourengeher unterwegs.

Die meisten Seilbahnen in den Allgäuer Alpen sind in die Sommersaison gestartet. Die Nebelhornbahn nimmt ab Pfingstsamstag den Betrieb auf, die Ifenbahn im Kleinwalsertal erst am 23. Juni.

Rund um den Großen Alpsee bei Immenstadt findet am Wochenende nach Pfingsten vom 25. bis 27. Mai ein großes Outdoor-Festival statt. Es gibt geführte Touren und Besucher können dort verschiedene Trendsportarten ausprobieren.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Drei Frauen in Nürnberg durch Stiche schwer verletzt
Nürnberg

Drei Frauen auf offener Straße niedergestochen: Polizei warnt vor Täter

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen