Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Stau nach Lastwagen-Unfall auf A3 in Richtung Frankfurt

Landkreis Würzburg

17.12.2020

Stau nach Lastwagen-Unfall auf A3 in Richtung Frankfurt

Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Im Landkreis Würzburg hat ein Lastwagenfahrer offenbar zu spät das Stauende auf der A3 bemerkt und wurde bei dem folgenden Auffahrunfall lebensbedrohlich verletzt.

Die Autobahn 3 ist am Donnerstagvormittag in Richtung Frankfurt nach einem Unfall zeitweise komplett gesperrt worden. Ein 54-jähriger Lastwagenfahrer kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte.

Unfall auf A3: Zwei der drei Lastwagen mussten abgeschleppt werden

Vermutlich hatte der Fahrer eines nicht beladenen Holzlasters das Stauende zwischen den Anschlussstellen Rottendorf und Randersacker (beides Landkreis Würzburg) zu spät erkannt. Durch den Aufprall wurden zwei vorausfahrende Lkws aufeinander geschoben.

Der Fahrer des Holzlasters wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die anderen beiden Lkw-Fahrer erlitten laut Polizei "keine schwerwiegenden Verletzungen". 

Zwei der Lastwagen mussten abgeschleppt werden. Der Verkehr in Richtung Frankfurt wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Behinderungen dauerten bis in den Nachmittag. (dpa/lby)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren