1. Startseite
  2. Bayern
  3. Taucher ertrinkt im Starnberger See

Starnberg

09.09.2018

Taucher ertrinkt im Starnberger See

Bei einem Unfall im Starnberger See ist Sonntagfrüh ein 67-jähriger Taucher ertrunken. Die Kripo Fürstenfeldbruck ermittelt.

Wie die Polizei mitteilt, ist am Sonntag gegen 9 Uhr ein 67-Jähriger im Starnberger See ertrunken. Der Mann soll im Uferbereich nahe der der Almannshauser Steilwand einen Tauchgang vorbereitet haben. Währenddessen rutschte er offensichtlich an einer Kante ab und ging unter, so die bisherige Vermutung seitens der Beamten. Zu diesem Zeitpunkt sei seine bereits teilweise angelegte Tauchausrüstung noch nicht einsatzbereit gewesen.

Der Taucher verstarb noch an der Unfallstelle

Der 67-Jährige stammt laut Polizei aus München und war ein erfahrener Tauchlehrer. Mehrere Minuten nach dem Unglück konnte der Körper des Mannes von seinen beiden Tauchpartnern aus einer Wassertiefe von etwa 3 Metern geborgen werden, jedoch verstarb der Taucher noch an der Unfallstelle, so die Polizei weiter.

Am Sonntagvormittag hat die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck die Ermittlungen übernommen. (AZ)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
leit7625272.jpg
München

Polizist soll Jugendliche sexuell missbraucht haben

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen