Newsticker

US-Regierung rudert zurück: Ausländische Studenten dürfen trotz Corona-Semester bleiben
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Unterkotzau: Einbruch im Drogenrausch eingebildet

Hof in Oberfranken

27.06.2020

Unterkotzau: Einbruch im Drogenrausch eingebildet

Bei einem Einsatz in Unterkotzau bei Hof fand die Polizei mehrere Cannabispflanzen und weitere Drogen. Die mutmaßlichen Besitzer hatten die Beamten im Rausch selbst gerufen.
Bild: Abir Sultan, dpa (Symbolbild)

Zwei Männer und eine Frau riefen die Polizei, weil sie sich im Drogenrausch einen Einbruch einbildeten. Vor Ort fanden die Beamten ein kleines Drogenlager.

Zwei Männer und eine Frau waren in Hof in der Nacht zu Samstag so berauscht, dass sie sich einen Einbruch einbildeten. Gegen 1 Uhr nachts rief ein 41-Jähriger wegen eines angeblichen Einbruchs die Polizei. Die Beamten konnten vor Ort zwar keine Einbruchsspuren erkennen, im Haus brannte aber Licht, wie die Polizei mitteilte. Sie versuchten daraufhin mit den Bewohnern Kontakt aufzunehmen. Diese öffneten die Tür aber erst, als die Feuerwehr sie aufbrechen wollte. Im Haus hielten sich der 41 Jahre alte Anrufer, eine 42-jährige Frau und ein 38 Jahre alter Mann auf, die unter Drogeneinfluss standen.

Die Polizei fand im Haus mehrere Marihuanapflanzen, Marihuana und andere Betäubungsmittel. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren