Newsticker
Corona: Zahl der insgesamt gemeldeten Infektionen in Deutschland übersteigt drei Millionen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Verkehrslage am Münchner Hauptbahnhof entspannt sich nach Stromausfall

Hauptbahnhof München

16.11.2019

Verkehrslage am Münchner Hauptbahnhof entspannt sich nach Stromausfall

Der Stromausfall am Münchner Hauptbahnhof ist behoben - der Regionalverkehr läuft wieder. Im Fernverkehr meldet die Bahn noch Verzögerungen. Die S-Bahnhöfe bleiben vorerst dunkel.
Foto: Sascha Borowski

Nach dem Stromausfall gibt die Bahn Entwarnung - zumindest für den Regionalverkehr. Die Verzögerungen der Fernzüge dauern an. Die S-Bahnhöfe bleiben ohne Licht.

Nach dem Stromausfall an der Münchner S-Bahn-Haltestelle Donnersbergerbrücke hat die Bahn Entwarnung gegeben: Wie Regio Bayern mitteilt, hat sich Verkehrslage am Hauptbahnhof normalisiert, Auswirkungen auf den Regionalverkehr seinen aktuell nicht mehr zu erwarten. Zwischenzeitlich hatte die Störung im Regionalverkehr am Hauptbahnhof für Verzögerungen und Ausfälle gesorgt. Im Fernverkehr müssen Passagiere allerdings weiterhin mit Beeinträchtigungen rechnen.

Stromausfall in München: Regio Bayern gibt Entwarnung - Fernverkehr weiter beeinträchtigt

Grund für den Stromausfall war laut Bahn ein Trafobrand an der Donnersbergerbrücke. Der Regionalbahnhof liegt im Gleisvorfeld des Hauptbahnhofs. Von der Störung betroffen war allerdings nicht der Zugverkehr selbst, sondern die Abstellgleise, auf denen die für den Einsatz bestimmten Züge stehen. Laut dem Unternehmen konnten diese Züge in der Folge nicht bereitgestellt und somit nicht in Betrieb genommen werden. Am frühen Mittag war die Störung allerdings soweit behoben worden, dass die Bahn den Zugverkehr wieder aufnehmen konnte.

Auch in Augsburg hat der Stromausfall für Verspätungen gesorgt. Die Verzögerungen im Regionalverkehr sind mittlerweile allerdings behoben.
Foto: Fridtjof Atterdal

Im Fernverkehr können laut Website der Bahn trotz der schnellen Wiederherstellung der Stromversorgung weiter Verbindungen betroffen sein, die ab, bis oder über den Hauptbahnhof der Landeshauptstadt verkehren. Trotz der Reparatur vermeldet die Bahn, dass viele Fernverkehrsverbindungen, die in München starten oder enden, ersatzweise bis München-Pasing oder München-Ost verkehren, dort abfahren oder die Bahnhöfe als Zwischenhalt nutzen. Folgende Verbindungen sind davon betroffen:

  • ICE-Züge HamburgBerlinLeipzigErfurt – Frankfurt (M) – StuttgartMünchen
  • ICE-Züge HamburgBerlin – Halle (S) bzw. LeipzigErfurtNürnbergMünchen
  • ICE-Züge HamburgHannover – Kassel-Wilhelmshöhe – WürzburgMünchen
  • ICE-Züge DortmundKöln Messe/Deutz – Frankfurt (M) – NürnbergMünchen
  • ICE-Züge DortmundKöln – Frankfurt (M) Flugh. – MannheimStuttgartMünchen
  • TGV-Züge ParisKarlsruheStuttgartMünchen
  • EC-Züge ZürichLindauMünchen
  • EC-Züge Italien – Brenner – InnsbruckMünchen
  • RJ-Züge BudapestWienSalzburgMünchen
  • IC-Züge KarlsruheStuttgartMünchen
  • EC-Züge Frankfurt/Main - Stuttgart - München - Salzburg - Österreich

Nähere Informationen finden Sie auf der Website der Bahn.

Bahn: Regionalverkehr über Augsburg fließt wieder - Münchner S-Bahnhöfe ohne Strom

Die Entwarnung für den Regionalverkehr bedeutet auch ein Ende der Verzögerungen auf den Strecken nach Kempten, Regensburg, Passau und Mittenwald sowie aus Richtung Ulm und Nürnberg. Damit sind wohl auch die Störungen des Regionalverkehrs über Augsburg vorerst behoben. Die genaue Betriebslage finden Sie hier.

Neben der Donnersbergerbrücke sind weiterhin auch die S-Bahn-Halte zwischen Hackerbrücke und Westkreuz von dem Stromausfall betroffen. Die S-Bahnen können zwar fahren, allerdings sind Beleuchtung, Aufzüge, Rolltreppen und Fahrkartenautomaten laut Bahn derzeit nicht funktionstüchtig. Das Technische Hilfswerk soll die Beleuchtung in den Abendstunden sicherstellen.

Weitere Störungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Zusätzlich zu dem Stromausfall in München hat die Bahn aktuell mit einer witterungsbasierten Störung an einer Oberleitung zwischen Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald zu kämpfen. Zwischen Garmisch und Reutte in Tirol liegt ein Baum auf den Gleisen. Auch hier ist der Bahnverkehr unterbrochen. Informationen erhalten Sie hier. (dfl)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren