Newsticker
Brinkhaus für ein halbes Jahr als Unionsfraktionschef gewählt
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Wallfahrtsort Medjugorje: Warum Hubert Liebherr für einen Wallfahrtsort wirbt

Wallfahrtsort Medjugorje
29.01.2021

Warum Hubert Liebherr für einen Wallfahrtsort wirbt

Marienstatuen in allen Größen stehen in einem Souvenirshop in Medjugorje (Bosnien-Herzegowina). Seit 40 Jahren soll die Gottesmutter dort täglich den Gläubigen erscheinen.
Foto: Thomas Brey, dpa

Plus Hubert Liebherr wirbt mit großem Einsatz für den Wallfahrtsort Medjugorje. Am Wochenende soll nun ein Ort in Schwaben weltweite Aufmerksamkeit erlangen.

Sie erscheint seit 40 Jahren jeden Tag ihren Kindern und vermittelt ihnen jeden Monat himmlische Botschaften. Im herzegowinischen Medjugorje hat die Jungfrau Maria in den Augen ihrer vielen Verehrer gewissermaßen ihr Vorzimmer eröffnet. Als „Modell der Neuevangelisierung für die Welt“ feiert sie am Wochenende ein Online-Kongress aus der schwäbischen Gebetsstätte Marienfried bei Pfaffenhofen (Kreis Neu-Ulm). Bis zu 3,5 Millionen Zuhörer können sich weltweit zuschalten. Die Beiträge werden in 15 Sprachen übersetzt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.