Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz erstmals seit mehr als drei Wochen wieder leicht gesunken
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Wasserburger Frühlingsfest: 20-Jährige wird auf Toilettenhäuschen sexuell belästigt

Wasserburger Frühlingsfest
14.06.2014

20-Jährige wird auf Toilettenhäuschen sexuell belästigt

Symbolfoto
Foto: Kaya

Auf dem Wasserburger Frühlingsfest im Landkreis Rosenheim wurde eine 20-jährige Frau sexuell belästigt. Ein unbeteiligter Festgast kam ihr zur Hilfe.

Eine 20-jährige Frau wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 2 Uhr auf dem Wasserburger Frühlingsfest sexuell belästigt. Laut Angaben der Polizei hatte ein Unbekannter die junge Frau auf einem Toilettenhäuschen massiv bedrängt. Erst als ein Festgast hinzukam, ließ der unbekannte Mann von ihr ab.

Er drängte sie hinter das Häuschen und riss ihr die Kleidung runter

Wie die Polizei Oberbayern Süd mitteilte, hatte der etwa 30-jährige Mann die Frau bereits gegen Mitternacht im Festzelt angesprochen, auf die die 20-Jährige nicht eingegangen war. Als sie später zur Toilette ging, folgte ihr der Unbekannte. Laut Polizei packte er die Frau und drängte sie hinter das Toilettenhäuschen. Er riss der jungen Frau die Kleidung herunter. Nachdem die Frau um Hilfe rief und ein anderer Festgast hinzu kam, flüchtete der Mann.

Unbekannter Helfer soll sich bei Polizei melden

Der unbekannte Mann ist etwa um die 30 Jahre alt und 1.80 Meter groß. Er hat dunkelbraune bis schwarze Haare, die an den Seiten kurz geschoren sind und in der Mitte hochgegelt wurden. Er hatte einen Bart und trug ein Augenbrauenpiercing.

Die Polizeiermittlungen laufen weiterhin. Vor allem der unbeteiligte Festgast wird aufgerufen, sich zu melden.

Hinweise können an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031-2000 oder an jede andere Polizeidienststelle weitergegeben werden. bb

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.