Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Wohnen: Was bedeutet das Mietendeckel-Urteil für München?

Wohnen
19.04.2021

Was bedeutet das Mietendeckel-Urteil für München?

Die bayerische SPD hat ein Bündel an Vorschlägen und Forderungen für eine „gerechtere Wohnungspolitik“ in Bayern erarbeitet.
Foto: picture alliance, dpa

Plus Über 900 Euro für eine Ein-Zimmer-Wohnung ist in München keine Seltenheit. Nun muss der Bund dafür sorgen, dass das nicht noch schlimmer wird. Die Frage ist: wie?

Seit Jahren gilt München als die teuerste Stadt Deutschlands. In den vergangenen fünf Jahren stand die bayerische Landeshauptstadt nur einmal nicht auf Platz eins der teuersten Städte – 2018 „gewann“ die Urlaubsinsel Sylt. Das liegt nicht zuletzt an den immer weiter steigenden Mieten in der bayerischen Landeshauptstadt, 2020 zahlten Mieter im Durchschnitt 18,61 Euro kalt pro Quadratmeter.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.