1. Startseite
  2. Bayern
  3. Zu große E-Mail legt Mailverkehr des Münchner Rathauses lahm

Computer-Panne

10.12.2014

Zu große E-Mail legt Mailverkehr des Münchner Rathauses lahm

München Rathaus
2 Bilder
Der Maileingang der Stadtverwaltung München wurde durch eine zu große Email verstopft. Nun ist das Problem gelöst.
Bild: Ralf Lienert

Was eine zu große Mail doch alles auslösen kann. Weil sie den Server blockierte, hat die Münchner Stadtverwaltung fast eine Woche lang keine Mails empfangen. Der OB ist sauer.

Wer am Montag eine E-Mail an die Münchner Stadtverwaltung geschickt und bis heute keine Antwort hat, ist zumindest nicht alleine mit seinem Ärger. Das Münchner Rathaus hat nämlich tagelang keine E-Mails empfangen können. Von Freitag bis Montag war der städtische Server der Millionenstadt blockiert. Der kuriose Grund: eine zu große Mail.

Keine Mail ist verloren. Dieter Reiter ist trotzdem sauer

Ein Stadtsprecher bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht der Münchner "Abendzeitung", betonte aber: "Keine Mail ist verloren gegangen." Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) ist sauer. "Dass der Mailserver der Stadt München tagelang nicht erreichbar ist, kann ich nicht akzeptieren", sagte er der "AZ". "Da muss es technische Möglichkeiten geben, das zu verhindern."  dpa

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren