Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Deutschland genehmigt Ausfuhr von 178 Leopard-1-Panzern in die Ukraine
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Exklusiv: Ilse Aigner nennt Wahlziel für CSU: 40 plus X sind bei Landtagswahl drin

Exklusiv
23.01.2023

Ilse Aigner nennt Wahlziel für CSU: 40 plus X sind bei Landtagswahl drin

Ilse Aigner ist CSU-Politikerin und Landtagspräsidentin. Sie geht davon aus, dass die CSU bei der Landtagswahl im Oktober mindestens 40 Prozent holen könnte.
Foto: Bernd Hohlen

Ilse Aigner geht mit der CSU optimistisch ins Landtagswahl-Jahr. Sie strebt mit ihrer Partei mindestens 40 Prozent an – und selbst noch ein Amt.

Die bayerische Landtagspräsidentin Ilse Aigner hat für die CSU bei den Landtagswahlen im Oktober ein Ergebnis von über 40 Prozent als Wahlziel genannt. „40 Prozent plus X halte ich für durchaus realistisch“, sagte Aigner, die auch Vorsitzende des großen CSU-Bezirks Oberbayern ist, unserer Redaktion. „Die Umfragen im Moment gehen ja auch in diese Richtung“, erklärte die CSU-Politikerin. „Das ist sehr gut, und ich glaube, wir haben noch Potenzial, etwas mehr zu erreichen“, fügte sie hinzu.

Ilse Aigner fordert 40 Prozent plus X für CSU bei Landtagswahl

Aigner betonte, dass die Ausgangslage für die CSU nicht mehr mit den Wahlergebnissen der Ära des früheren Ministerpräsidenten Edmund Stoiber vergleichbar sei, der 2003 noch über 60 Prozent der Stimmen eingefahren hatte. „Das war eine Ausnahmesituation. Edmund Stoiber wäre ein Jahr zuvor fast Kanzler geworden, da hat die Mehrheit in Bayern gesagt, den wollen wir hier jetzt erst recht“, sagte sie. „Richtig aber ist, dass sich die Parteienlandschaft in den vergangenen Jahrzehnten deutlich verändert hat. Nehmen Sie zum Beispiel die SPD: Sie hat über die Jahre fast zwei Drittel ihrer Wähler verloren.“

Die CSU-Politikerin kündigte an, dass sie nach der Wahl im Oktober gerne eine weitere Amtsperiode als Landtagspräsidentin weitermachen möchte, falls ihre Partei stärkste Kraft im Parlament werde. „Ich kann im Moment nur sagen, dass mir der Job wahnsinnig viel Spaß macht und meinem Naturell entspricht. Wenn mich meine Partei darum bittet, würde ich gerne weitermachen.“ (AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.