Newsticker
US-Präsident Biden setzt Milliarden-Hilfspaket für Ukraine in Kraft
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Familie und Beruf: Mit Baby im Parlament: So schwer haben es Mütter in der Politik

Familie und Beruf
18.02.2022

Mit Baby im Parlament: So schwer haben es Mütter in der Politik

Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag. Seit einem halben Jahr ist sie Mutter.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katharina Schulze hat ihr Baby im Landtag mit dabei. Wie es ihr ergeht und welche Hürden sie für Mütter in der Politik sieht.

Die Mimik in einem Gesicht, das von einer Maske verdeckt wird, ist nicht immer eindeutig zu entziffern. Doch wenn man den Ausdruck von Ilse Aigner an diesem Nachmittag deuten müsste, würde man auf Entzücken, Freude und Vergnügen tippen. Das ist ihr zumindest an den Augen abzulesen, als die Landtagspräsidentin auf ihrem Podest in der Mitte des Plenarsaals sitzt und eine kurze Pause zwischen zwei Redebeiträgen nutzt. "Ich möchte an dieser Stelle gerne das einzige informelle Mitglied des Landtags an diesem Tag begrüßen", sagt sie in ihr Mikrofon und deutet in Richtung der Grünen-Fraktion, die im Bayerischen Landtag ganz links sitzt. "Herzlich Willkommen."

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

22.02.2022

Eine Runde Mitleid für diese schwer gebeutelte Frau

Permalink
19.02.2022

.
Wie Frau Männle (allerdings aus einer anderen Generation
als die, die das, nicht zusammenpaßt, für sich passend
zurechtgebogen haben will) zutreffend sagt:
"Man sei viel unterwegs und oft nicht zu Hause, müsse
ständig auf Termine vor Ort und immer erreichbar sein,
in allen Sitzungen gelte Präsenzpflicht"

So ist nun mal das Anforderungsprofil für Abgeordnete

Und Frau Schulze:
" .... keine Elternzeit vorgesehen..." "Auf den ersten Blick
leuchte ihr diese Regelung sogar ein"
"Wir Abgeordnete sind eben keine normalen Arbeitnehmer,
wir sind persönlich gewählt und für uns kann niemand
stellvertretend abstimmen"

Ja aber für Mütter wie mich .........

Und dann hat man noch solche Probleme wie die Live-
Schalte im Fernsehen um sieben Uhr morgens, einer Zeit,
zu der der Sohn normalerweise aufwacht .......... : - )
.


Permalink
18.02.2022

"Mit Baby im Parlament: So schwer haben es Mütter in der Politik"
Schwer haben es auch Verkäuferinnen, Friseusen, Pflegekräfte usw. mit viel weniger Einkommen.

Permalink
27.02.2022

Genau das war auch mein Gedanke. Dazu gibt es keine Firmen-Kita, geschweige denn, dass man das Baby mitbringen kann (wenn man denn wollte)

Permalink