Newsticker
EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Fernsehen: Monika Baumgartner: "Ich fühle mich wohl in Bayern"

Fernsehen
09.05.2022

Monika Baumgartner: "Ich fühle mich wohl in Bayern"

Monika Baumgartner ist vergangenes Jahr 70 geworden.
Foto: Ursula Düren, dpa

Die Schauspielerin Monika Baumgartner ist als Mutter des "Bergdoktors" bekannt. Auch privat ist sie heimatverbunden.

Schauspielerin Monika Baumgartner („Der Bergdoktor“) ist ihre Heimat in Bayern wichtig: „Ich bin inzwischen 70 Jahre, hier geboren, hier aufgewachsen. Ich lebe in München. Da können Sie sich schon vorstellen, dass ich hier zuhause bin und mich wohl fühle“, sagte sie im Interview mit unserer Redaktion. Sie sei keine, die dauernd im Dirndl herumlaufe, aber sie  setze mich mit dem Thema Heimat auseinander, ergänzte sie.

Die Tochter einer Buchhalterin und eines Postbeamten sagt: „Meine wichtigsten Schauspielprojekte waren fast alle im Dialekt, selbst in Hamburg im Thalia-Theater oder im Mannheimer Nationaltheater. Aber egal, ob das Sächsisch, Schwäbisch, Fränkisch oder Plattdeutsch ist – Menschen, die Dialekt sprechen, sind immer fester in ihrer Heimat verwurzelt.“ Sie finde diese Vielfalt wunderbar, betonte die Schauspielerin. Baumgartner: „Wir sehen ja gerade durch den Ukraine-Krieg, wie wichtig Heimat ist. Millionen Menschen verlieren dort aktuell ihre Heimat.“

Monika Baumgartner spielt die Mutter des "Bergdoktors"

Im vergangenen Jahr ist die Münchnerin  70 Jahre alt geworden, in ihrem Leben hat sich dadurch aber nichts verändert: „Das kam ja auch nicht wirklich überraschend. Meine Oma hat gesagt: Alle Leute wollen alt werden, aber keiner will alt sein. Man merkt mit 70 schon, dass man keine 50 mehr ist. Trotzdem – alt fühle ich mich noch nicht“,  so die Schauspielerin, die die Mutter des „Bergdoktor“ spielt. Langweilig werde es ihr nicht: „Meine Mutter ist ja erst im vergangenen Jahr gestorben, da bin ich noch am Aufarbeiten… Mit meiner Schwester, mit der ich zusammen ein Raumausstattungsgeschäft habe, war ich auch erst letzte Woche auf Montage“, sagte die beliebte Mimin. Sie sei niemand, der nur zuhause sitzt, sondern eher ein umtriebiger Mensch. (jok)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.