Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Lieferung von Kampfjets an die Ukraine? Scholz warnt vor "Überbietungswettbewerb"
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nationalmannschaft: Bericht: Müller bei März-Länderspielen nicht dabei

Nationalmannschaft
25.01.2023

Bericht: Müller bei März-Länderspielen nicht dabei

Deutschlands Thomas Müller reagiert unzufrieden.
Foto: Tom Weller, dpa

Thomas Müller wird in der Nationalmannschaft zum Teilzeit-Spieler. Einem Bericht zufolge wird der Routinier für die ersten Länderspiele nach dem WM-Desaster im März nicht eingeladen.

Hansi Flick baut weiter auf Thomas Müller als Nationalspieler. Bei den ersten Länderspielen nach dem WM-Debakel soll der 33-Jährige aber nicht zum Aufgebot gehören. Das berichtet die "Sport Bild" am Mittwoch ohne Quellenangabe. Demnach erhalte der Offensivspieler des FC Bayern München bei den beiden Test-Länderspielen der DFB-Auswahl Ende März eine Pause. 

Noch in dieser Woche wird mit der Bekanntgabe der Gegner und Spielorte gerechnet. Dem Vernehmen nach spielt Deutschland am 25. März in Mainz gegen Peru und am 28. März in Köln gegen Belgien. Bis zur Heim-EM im Sommer 2024 hat die DFB-Auswahl nur noch Testspiele zu absolvieren. 

Sollte Flick Richtung EM Bedarf haben, steht Müller aber bereit. Das hatte der 121-malige Nationalspieler kürzlich beim Bayern-Trainingslager in Katar deutlich gemacht. "Solange ich Profifußballer bin, werde ich immer zur Verfügung stehen in der Nationalmannschaft, wenn ich gebraucht werde", sagte Müller in Doha.

Unmittelbar nach dem 4:2-Sieg gegen Costa Rica, der den WM-K.o. nicht verhindern konnte, hatte Müller einen DFB-Rücktritt angedeutet, diese Aussage aber schnell wieder relativiert. Bei der WM hatte Müller in allen drei Gruppenspielen in der Startelf gestanden, aber nicht überzeugen können. Beim FC Bayern kam der Offensivspieler in den ersten beiden Bundesliga-Partien des Jahres bei RB Leipzig (1:1) und gegen den 1. FC Köln (1:1) als Einwechselspieler zum Einsatz. 

Bislang hat noch kein Nationalspieler nach der WM seinen Rücktritt erklärt. Routinier Ilkay Gündogan (32) will offenbar auch die Entwicklung Richtung Turniersommer 2024 abwarten. Nach dem Beinbruch von Kapitän Manuel Neuer (36) gilt dessen langjähriger Stellvertreter Marc-André ter Stegen (30) als Nummer eins im Tor.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.