Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Urteil: Doppelmord von Mistelbach: Täter lässt Reue ausrichten

Urteil
23.01.2023

Doppelmord von Mistelbach: Täter lässt Reue ausrichten

Die Angeklagten und ihre Anwälte sitzen vor Prozessbeginn im Sitzungssaal im Landgericht.
Foto: Daniel Karmann, dpa (Archivbild)

Nach dem Urteil im Prozess um den Doppelmord von Mistelbach hat der Verteidiger des 19 Jahre alten Verurteilten betont, wie sehr sein Mandant die Tat bereue.

Er schäme sich "unendlich" dafür. "Dies kann er mit Worten kaum ausdrücken", sagte Strafverteidiger Hilmar Lampert am Montag vor Journalisten. Sein Mandant habe die Schuld vollumfänglich eingeräumt und versucht, so gut wie möglich an der Aufklärung des Falls mitzuwirken.

Zuvor hatte das Landgericht Bayreuth den 19-Jährigen wegen Mordes an den Eltern seiner Freundin zu einer Jugendstrafe von 13 Jahren und 6 Monaten verurteilt. Das Mädchen, inzwischen 17 Jahre alt, wurde ebenfalls wegen Mordes zu neuneinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt. Die Jugendkammer sah es als erwiesen an, dass der junge Mann vor etwa einem Jahr die Eltern seiner Freundin im Schlaf brutal erstochen hat. Angetrieben wurde er nach Ansicht des Gerichts aber von dem Mädchen, das die Eltern gehasst hatte.

Hätte sein Mandant die Mitangeklagte nicht kennengelernt, wäre es nie zur Tat gekommen, betonte der Verteidiger. Die beiden Opfer hätten ihn gut aufgenommen und gut behandelt. Trotzdem habe er sich zu dieser schrecklichen Tat hinreißen lassen, sagte Lampert weiter. Sein Mandant stehe für die Tat gerade. Die Verhandlung hatte abgesehen vom Auftakt und von der Urteilsverkündung unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.