Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Berlin & Brandenburg
  3. Ausstellungen: Woidke lobt Arbeit von "Körperwelten"-Gründer von Hagens

Ausstellungen
13.05.2024

Woidke lobt Arbeit von "Körperwelten"-Gründer von Hagens

Dietmar Woidke (l, SPD), Ministerpräsident von Brandenburg, wird von Gunther von Hagens, Mediziner, Anatom und Unternehmer, bei seinem Besuch in der Gubener Plastinate GmbH begrüßt.
Foto: Patrick Pleul, dpa

Die Ausstellungen "Körperwelten" von Gunther von Hagens waren umstritten, auch der Start des Plastinariums in Guben. Die Akzeptanz ist gewachsen. Brandenburgs Regierungschef Woidke ist zu Besuch.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat die Arbeit des "Körperwelten"-Initiators Gunther von Hagens gelobt. Seine Methode der Plastination zur Konservierung von Leichen sei "immens wichtig" für das Verständnis von Anatomie, sagte Woidke am Montag bei einem Besuch des Plastinariums in Guben im Beisein von Hagens'. Vor allen Dingen sei es ein Beitrag für die Medizinerausbildung und für junge Menschen, "dass man eben sieht, wie fantastisch der menschliche Körper ist". Woidke verwies darauf, dass die Ansiedlung des Plastinariums umstritten war. "Es gab eine große Skepsis", sagte er. "Es hat sich für die Region insgesamt doch ausgezahlt."

Gunther von Hagens gründete 2006 die Gubener Plastinate GmbH mit angeschlossenem Plastinarium in Guben in Ostbrandenburg. Dort werden neben den Plastinaten für die "Körperwelten"-Ausstellungen auch Lehrpräparate zur Aus- und Weiterbildung medizinischer Fachkräfte hergestellt. 

Von Hagens ist wegen seiner Ausstellungen von plastinierten Leichen umstritten. Seine Konservierungsmethode, die der Anatom sich patentieren ließ, basiert unter anderem auf dem Austausch des Körperwassers erst durch Aceton und dann Kunststoff. Davor mussten sich Studenten mit Wachsmodellen oder in Formaldehyd eingelegten Präparaten begnügen, um den menschlichen Körper zu erforschen.

Seit 2012 ist Rurik von Hagens kaufmännischer Leiter des Plastinariums. Der Sohn des Anatoms sieht eine gestiegene Akzeptanz für das Plastinarium. "Wir hatten in der Vergangenheit immer mal wieder den Eindruck, dass wir hier nicht so ganz wahrgenommen wurden, aber das hat sich ja alles geändert inzwischen", sagte Rurik von Hagens. "Die Schulklassen dürfen hierherkommen." 16 Jahre lang gab es ein Verbot für Brandenburger Schulklassen, das Plastinarium im Unterricht zu besuchen. Das Bildungsministerium hob das Besuchsverbot im Jahr 2022 auf.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.