Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Berlin & Brandenburg
  3. Bundesliga: Khedira vermisst Überzeugung bei Union

Bundesliga
06.12.2023

Khedira vermisst Überzeugung bei Union

Rani Khedira kniet auf dem Rasen.
Foto: Luis Vieira/AP, dpa

Rani Khedira macht den Niedergang von Union Berlin in dieser Saison an verschiedenen Faktoren fest. Der Mittelfeldspieler hofft, dass das Tal aber durchschritten ist.

Rani Khedira setzt nach dem Trainerwechsel auf neuen Schwung bei Fußball-Bundesligist Union Berlin und hofft noch auf Neuzugänge im kommenden Transferfenster. "Vielleicht wird uns frischer Wind guttun im Winter", sagte der Vize-Kapitän in einer Medienrunde am Mittwoch, "eigentlich bin ich mit dem Kader zufrieden und überzeugt, da unten wieder rauszukommen." Union belegt nach 13 Spieltagen mit sieben Zählern den letzten Tabellenplatz.

Dass Union nach der zuvor erfolgreichsten Spielzeit der Vereinsgeschichte mit dem Einzug in die Champions League sich nun in höchster Abstiegsgefahr befindet, macht der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler an mehreren Faktoren fest. Andere Charaktere seien zur Mannschaft gestoßen, zudem sei das Anspruchsdenken auch im Umfeld angestiegen. Außerdem war eine vernünftige Vorbereitung nicht möglich gewesen. Nach einem guten Auftakt mit zwei Siegen, "kam dann der Einbruch, den keiner so wahrgenommen hat", sagte Khedira.

Bedingt durch den ausbleibenden Erfolg hat das Team dann seine typische Spielweise verloren: "Dann hatte jeder seine eigene Idee auf dem Feld. Und nicht jeder hat das gemacht, was Union in den letzten Jahren stark gemacht hat: Dass du in eine Richtung gegangen bist und jeder wusste, was im anderen Kopf in der jeweiligen Situation vorgeht." Später fehlte dann die "hundertprozentige Überzeugung", Dinge so umsetzen, wie sie vorgegeben waren: "Dann hast du nicht die Ruhe für die Qualität, von der wir meinen, sie zu haben, weil man in der letzten Spielzeit so erfolgreich war."

Denn auch der Erfolg wirkte sich laut Khedira negativ aus. "Wenn du denkst, dass du als Champions League-Spieler einen Schritt weniger machen musst, dann bist du verloren in der Bundesliga. Dann kommst du auf den Boden der Tatsachen." Und gerade Union müsse tagtäglich und vor allem in den Spielen ans Limit gehen: "Wenn nicht ein Rad in das andere greift, sind wir keine Topmannschaft. Das muss man so sagen."

Der Trainerwechsel von Urs Fischer zu Nenad Bjelica habe nun wieder das Bewusstsein geschärft. "Jetzt ist wieder der Kraftraum besetzt, jeder kann sich beweisen und von seiner besten Seite zeigen", sagt Khedira, für den aufgrund von Verletzungen und Sperren die "Saison erst richtig beginnt". Zudem hofft er auf einen positiven Wandel für die kommenden Spiele: "Du musst das Glas halbvoll sehen und mit der nötigen Lockerheit und der nötigen Spannung den Weg gehen." 

Vor der Winterpause stehen in der Liga noch die Heimspiele gegen Borussia Mönchengladbach am kommenden Samstag (15.30 Uhr/Sky) und gegen den 1. FC Köln (20. Dezember) sowie die Auswärtspartie beim VfL Bochum (16. Dezember) an. Dazu kommt am 12. Dezember noch die Champions League-Partie gegen Real Madrid, in der sich entscheidet, ob Union nach der Winterpause in der Europa League weiterspielen kann. Khedira legt den Fokus auf den Abstiegskampf, verweist aber auf die Rückrunde: "Was wir zu Weihnachten für Punkte haben ist mir egal. Du musst nach 34 Spieltagen über dem Strich stehen."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.