Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Berlin & Brandenburg
  3. Feste: Karnevals-Session wieder auf Hochtouren

Feste
21.01.2023

Karnevals-Session wieder auf Hochtouren

Berlin-Brandenburger Karnevalspräsident Fred Witschel zeigt sich im Ornat bei einem Fototermin.
Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild, dpa (Archivbild)

Die Corona-Pandemie hatte das Treiben der Karnevalisten in den vergangenen zwei Jahren stark eingeschränkt. Nun läuft das Programm der Sitzungen wieder und auch große Umzüge sind wieder geplant. Für Unsicherheit sorgt aber weiter der Ukraine-Krieg.

Nach zwei Jahren starker Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie und des russischen Überfalls auf die Ukraine läuft das närrische Treiben in Brandenburg wieder auf Hochtouren. "In dieser Session bieten alle Vereine wieder ihre Sitzungen und sonstige Veranstaltungen", sagte der Präsident des Karnevalsverbands Berlin-Brandnburg, Fred Witschel, der Deutschen Presse-Agentur. Der Zuspruch des Publikums sei trotz oder gerade wegen der langen Pause sehr gut.

"Allerdings läuft der Vorverkauf sehr schleppend, die Leute entscheiden sich meist erst kurz vorher oder an der Abendkasse", berichtete Witschel. Zu oft hätten die Narren die Erfahrung gemacht, dass Veranstaltungen wegen der Pandemie oder der weltpolitischen abgesagt werden mussten. Trotz der gestiegenen Preise für Saalmieten wegen der hohen Energiepreise hätten die Vereine die Eintrittspreise moderat gehalten, sagte Witschel. "Das sind meist nur ein oder zwei Euro mehr - man will die Leute ja nicht verschrecken."

Am Samstag läuft in Burg im Spreewald auch die 130. Jugendfastnacht: Nach niedersorbisch/wendischem Brauch ziehen die unverheirateten Jungen und die Mädchen in Festtagstracht durchs Dorf, am Abend spielt eine Kapelle zum Tanz auf.

Am Karnevalssonntag werde auch wieder der "Zug der fröhlichen Leute" durch Cottbus ziehen, sagte Witschel. Zu dem größten Karnevalsumzug in Ostdeutschland werden 4000 Aktive erwartet, rund 100 Festwagen sollen durch die Straßen ziehen. Weitere Umzüge sind unter anderem in Garz in der Prignitz und in Neuruppin geplant. Und auch die traditionelle Fernsehgala "Heut' steppt der Adler" wird am 28. Januar wieder in der Cottbuser Stadthalle aufgezeichnet und am Karnevalssonntag bei RBB ausgestrahlt.

Nach den Jahren ohne große Zusammenkünfte wegen der Corona-Pandemie hat der Karnevalsverband für diese Session das Motto "Das Wir macht uns stark" gewählt", sagte Witschel. "Um aufzuzeigen, dass wir zusammenstehen." Nach seinen Angaben sind im Verband 117 Vereine aus Brandenburg und 20 weitere in Berlin organisiert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.