Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Berlin & Brandenburg
  3. Forstwirtschaft: In Brandenburg beginnt die Borkenkäfer-Saison

Forstwirtschaft
08.05.2024

In Brandenburg beginnt die Borkenkäfer-Saison

Borkenkäferspuren sieht man unter der Rinde eines gefällten Baums.
Foto: Angelika Warmuth, dpa

Ab April ist Hochsaison für Borkenkäfer in Brandenburg.

Wie viel Holz in diesem Jahr bereits durch die Käfer beschädigt wurde, sei bislang noch unklar, weil sich die Befälle an den Bäumen erst später im Jahr zeigten, erklärte ein Sprecher des Umweltministeriums Brandenburg. Die Kälte und Feuchte der vergangenen Monate könnten allerdings zu einer besseren Abwehrfähigkeit der Bäume führen. Eine sichere Prognose sei jedoch nicht möglich.

Die Insekten, die sich unter der Baumrinde ansiedeln, beginnen im Frühjahr mit ihrer Flug- und Schwärmzeit. Dann fressen sich die kleinen Tiere durch die Rinde bis zum sogenannten Bast der Bäume, wo sie wichtige Leitungsbahnen der Pflanze zerstören. Eine Besiedlung durch die verschiedenen Borkenkäferarten kann Bäume schnell absterben lassen. Die Trockenheit der letzten Jahre habe zu einer stark wachsende Population der Käfer geführt. Weil Trockenheit und Hitze die Bäume schwächten, seien sie anfälliger für einen Insektenbefall, hieß es vom Landesbetrieb Forst Brandenburg.

Borkenkäfer besiedeln alle Baumarten. Reine Fichtenwälder sind allerdings stärker betroffen als Mischwälder. Darum fördert das Umweltministerium Brandenburg den Waldumbau zu Mischwäldern. Durch die Vielfalt von Bäumen und Sträuchern werde das Risiko eines flächendeckenden Befalls gestreut, teilte das Ministerium mit.

Die Käfer schnell zu finden sei wichtig, um ihre Ausbreitung frühzeitig zu verhindern. Mitarbeiter des Landesbetriebes Forst kontrollieren nach eigenen Angaben regelmäßig die Wälder und dokumentieren ihre Beobachtungen. Finden sie einen betroffenen Baum, fällen sie ihn. So versuchen sie eine Ausbreitung zu verhindern. Im vergangenen Jahr wurden in Brandenburg rund neun Prozent aller Baumfällungen aufgrund eines Insektenbefalls durchgeführt, wie das Umweltministerium mitteilte.

Laut dem Landesbetrieb sind die Handlungsoptionen jedoch herausfordernd. Bei einer möglichen Fällung müsse etwa berücksichtigt werden, dass mehr Licht in den Wald falle und so wärmeliebende Käfer angezogen werden könnten. Eine zu späte Fällung würde hingegen die Qualität des Holzes mindern. Ein Allheilmittel, Borkenkäferbefall gänzlich und effizient auszuschließen, gebe es allerdings bislang nicht.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.