Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Berlin & Brandenburg
  3. Champions League: BR Volleys in der Königsklasse: "Erwachsen gespielt"

Champions League
26.01.2023

BR Volleys in der Königsklasse: "Erwachsen gespielt"

Cedric Enard, Trainer der BR Volleys.
Foto: Tom Weller, dpa (Archivbild)

Die Berlin Volleys können sich weiter auf lukrative Spiele in der Volleyball-Champions-League freuen.

Mit dem überzeugend herausgespielten 3:0 (25:22, 25:17, 25:19) gegen Polens Vertreter Warta Zawiercie am Mittwoch hat sich der deutsche Meister als Zweiter in Gruppe B für die Play-offs qualifiziert, in denen die letzten drei Teilnehmer für das Viertelfinale ermittelt werden. Gegner ist in Hin- und Rückspiel Ziraat Bank Ankara, aktuell Tabellenzweiter in der türkischen ersten Liga.

"Wenn wir so selbstbewusst auftreten wie gegen Zawiercie, dann haben wir gegen jeden Gegner eine Chance", sagte Außen-Annahmespezialist Ruben Schott. Das Hinspiel findet am 8. oder 9. Februar statt, eine Woche später steigt die zweite Partie. Vorteil der BR Volleys: Sie haben im Rückspiel Heimrecht. "Da lässt sich einiges ausgleichen, gerade mit diesem Publikum im Rücken", sagte Volleys-Geschäftsführer Kaweh Niroomand.

Gegen Zawiercie sorgten 5120 Zuschauer in der Max-Schmeling-Halle, darunter auch 200 polnische Fans, für eine prickelnde Atmosphäre, die aber nur die BR Volleys zu einer außerordentlichen Energieleistung antrieb. "Die Mannschaft war körperlich fit, mental stark und bestens eingestellt", lobte Niroomand. "Wir haben sehr erwachsen gespielt", fand Schott.

Diagonalangreifer Marek Sotola sagte hinterher, er habe "zu keinem Zeitpunkt das Gefühl gehabt, dass wir dieses Spiel verlieren könnten". Schott kam dabei eine tragende Rolle zu. Der 28-jährige Nationalspieler überzeugte gleichermaßen im Aufschlag, in der Annahme und mit wuchtig-kompromisslosen Abschlüssen im Angriff. "Er wächst auf seine Art als stiller Anführer immer mehr in seine Rolle hinein", sagte Niroomand.

Der Geschäftsführer wollte den Sieg aber nicht allein an einer Person festmachen. "Es hat alles gepasst", sagte er. So profitierte Schott bei seinen Aktionen am Netz maßgeblich von den präzisen Pässen, die ihm Zuspieler Johannes Tille servierte.  Niroomands Fazit zum Abschluss der Gruppenphase: "Es ist ein toller Erfolg für uns, in dieser schweren Gruppe als Zweiter weitergekommen zu sein."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.