Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Berlin & Brandenburg
  3. Volleyball: Netzhoppers ärgern sich: "Gegen Herrsching war mehr drin"

Volleyball
22.01.2023

Netzhoppers ärgern sich: "Gegen Herrsching war mehr drin"

Yannick Goralik von den Netzhoppers am Ball.
Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild, dpa (Archivbild)

Die Netzhoppers KW-Bestensee trauern in der Volleyball-Bundesliga einer verpassten Siegeschance hinterher.

"Das Ergebnis ist ärgerlich. Da war mehr drin für uns. Dieser Gegner war schlagbar", sagte Zuspieler Mario Schmidgall der Deutschen Presse Agentur nach der 1:3 (25:19, 19:25, 17:25, 19:25)-Heimniederlage gegen die Volleys Herrsching am Samstag.

Trotz der zwölften Niederlage in ihrem 15. Saisonspiel: Die Leistungen der Netzhoppers in jüngster Zeit wecken Hoffnungen auf eine baldige Wende zum Besseren. Schon bei den beiden vorangegangenen Niederlagen gegen den VfB Friedrichshafen (0:3) und die SVG Lüneburg (1:3) waren die Brandenburger etwas unter Wert geschlagen worden.

Gegen Herrsching legten die Netzhoppers beeindruckend los. "Im ersten Satz haben wir gezeigt, was wir können", meinte Schmidgall. Mit einer exzellenten Blockabwehr dominierten die Gastgeber das Geschehen. Vor allem Yannick Goralik erwies sich für den Gegner als schwer zu knackendes Bollwerk. "Yannick hat einen fantastischen Job gemacht. Auch die Abstimmung mit Kyler Presho war gut", lobte Schmidgall das Mittelblocker-Gespann.

Doch wie so oft in der Vergangenheit sank das Niveau bei den Netzhoppers, als der Gegner seine Widerstandskraft erhöhte. "In den zweiten Satz sind wir schlecht reingekommen. Dann wurde auch noch etwas wild gewechselt", sagte Schmidgall. Der 24-Jährige zog dennoch ein positives Fazit: "Insgesamt haben wir sicher nicht schlecht gespielt."

Aktuell leiden die Netzhoppers auch wieder unter Verletzungssorgen. Derzeit fallen in Max Chamberlain und Theo Timmermann zwei Stammkräfte aus. Wie sehr personell der Schuh drückt, zeigte sich im Verlauf des Spiels gegen Herrsching: Da wurde mehrfach für kurze Zeit der etatmäßige Libero Gian-Luca Berger eingewechselt, und zwar für den Außenangriff.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.