1. Startseite
  2. Digital
  3. Apple Watch Series 4: Bildschirm und Auflösung werden größer

Apple Watch

07.09.2018

Apple Watch Series 4: Bildschirm und Auflösung werden größer

Die Apple-Watch ist die meist verkaufte Smartwatch.
Bild: Franziska Gabbert, dpa (Symbolfoto)

Das fünfte Softwareupdate der Apple Watch kommt mit neuen Features - und gibt erste Hinweise auf die neue Apple Watch Series 4.

Offiziell vorgestellt wird die Apple Watch Series 4 erst nächste Woche beim Apple Event am 12. September. Doch schon jetzt sind einige technische Details durchgesickert.

Klar ist: Das Display wird größer. Das liegt vor allem daran, dass die neue Smartwatch nahezu keine Ränder mehr hat. Mit der Größe wird nach bisherigen Erkenntnissen auch die Auflösung des Bildschirms wachsen. Zumindest will 9to5Mac-Autor und iOS-Entwickler Guilherme Rambo das in der Beta-Version des Softwareupdates watchOS 5 entdeckt haben.

Bei der Apple Watch Series 3 liegt die Auflösung im 42-mm-Modell noch bei 312 x 390 Pixeln. Das Display der Series 4 soll hingegen mit 384 x 480 Pixeln deutlich darüber liegen.

Das Softwareupdate watchOS 5 bringt neue Features

Das Softwareupdate der Apple Watch bringt nicht nur Enthüllungen mit sich, sondern auch viele Neuerungen: Die fünfte Version des Betriebssystems hat vor allem für Sportler ein neues Feature im Gepäck.

Die Uhr erkennt nun automatisch, wenn sich ihr Träger bewegt und sendet dann eine Benachrichtigung, um ein Training zu starten. Bewegt man sich schneller oder langsamer als die selbstgewählte Durchschnittgeschwindigkeit, bekommt man ebenfalls eine Benachrichtigung.

Auch die Sprachfunktion wurde optimiert. Drückt man auf die "Sprechen"-Taste, nimmt die Apple Watch eine Sprachnachricht auf und schickt sie automatisch ab, sobald die Taste losgelassen wird. (sal)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Beim Download von Programmen sollten Verbraucher aufpassen, dass sie sich keine Schadsoftware einfangen, über die Betrüger zum Beispiel an ihre Daten gelangen wollen. Foto: Helmut Fohringer
EU-Studie

Illegale Downloads mit Schadsoftware im Schlepptau

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen