Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Apple veröffentlicht iOS 8.3: Das bringt das neue Update

Software-Update

10.04.2015

Apple veröffentlicht iOS 8.3: Das bringt das neue Update

Apple hat auf die Kritik an iOS 8 reagiert und das Software-Update iOS 8.3 veröffentlicht. Neben neuen Smileys soll iPhone und Co. wieder stabiler funktionieren.
Bild: Daniel Bockwoldt (dpa)

Weil die Apple-Software iOS 8 von Anfang wenig zufriedenstellend war, hat der Konzern kräftig nachgebessert. Außerdem hat auch Personal Assistent "Siri" dazugelernt.

Seit Mittwoch gibt es das Update iOS 8.3 für alle iPhone, iPad und iPod-Touch Nutzer zum Download auf der Apple-Softwareaktualisierungsseite. Die Neuerungen sind zwar bereits seit Februar als Beta-Version verfügbar, jetzt ist die Testphase abgeschlossen.

Smileys in sechs Hautfarben und neue Sprachen für Siri

Am auffälligsten sind wahrscheinlich die über 300 neuen Symole und Emoicons, für die es auch eine neue Bildzeichen-Tastatur gib. Apple bietet in der neuen Version nämlich Smileys in sechs Hautfarben an und kann sich sogar die ausgewählte Farbe merken. So reagiert das Unternehmen auf Rassismus-Vorwürfe aus dem letzten Jahr.

Personal Assistent "Siri" hat neue Sprachen gelernt: Sie spricht jetzt auch dänisch, niederländisch, schwedisch, portugiesisch, türkisch, thai und russisch und unterstützt die User nun auch beim freihändigen Telefonieren. In der Diktierfunktion versteht die Software nun auch arabisch und hebräisch. Bei der Navigation wurde ebenfalls sprachlich nachgearbeitet: Straßennamen sollen künftig besser ausgesprochen werden.

iOS 8.3: Bessere WLAN- und Bluetoothverbindung

Schwachstellen der Vorgänger-Version will Apple neben Verbesserung von Leistung, Schnelligkeit und Reaktionsgeschwindigkeit von virtuellen Drittanbieertastaturen unter anderem bei der Zuverlässigkeit von Bluetooth- und WLAN-Verbindungen beheben. Auch die Fotomediathek der iCloud wurde optimiert und die Anzeige verbessert. Die neue Foto-App "Photos" lös die Anweunden iPhoto und Aperture ab.

Vor allem beim iPhone 6 soll sich der Bildschirm wieder zuverlässiger drehen.

Damit die Apple-User weiterhin zuverlässig zu ihren Terminen erscheinen, wurde auch bei Exchange und Notes nachgearbeitet: Die Terminbeschreibungen werden nicht mehr gekürzt und auch die Zeitzonen sollten wieder richtig sein.

Außerem hat iOS 8.3 noch einen Vorteil für Familien: Künftig sollen alle Mitglieder zuverlässiger alle familienintern gekauften Apps nutzen können.

Apple veröffentlicht außerdem Update für Mac OS X

Gleichzeitig hat Apple ein Update für das Desktop-Betriebssystem Mac OS X veröffentlicht. Die finale Aktualisierung auf die Version 10.3 erhält unter anderem ebenfalls die neuen Bildzeichen. AZ/dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren