Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter – Karliczek: Vorkehrungen für Fernunterricht verstärken
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Samsung: Galaxy Note 7: So sind neue Geräte ohne Akkudefekt markiert

Samsung
18.09.2016

Galaxy Note 7: So sind neue Geräte ohne Akkudefekt markiert

Einige Telefone des Galaxy Note 7 gerieten durch einen Akkudefekt in Brand.
Foto: Franziska Gabbert (dpa)

Kunden können derzeit ihre Samsung Galaxy Note 7 austauschen. Die neu produzierten Geräte ohne Akkudefekt kennzeichnet Samsung mit einer besonderen Markierung. Wie diese aussieht.

Nachdem Rückruf des explosionsgefährdeten Samsung Galaxy Note 7, können Nutzer die neuen, sicheren Geräte an einem schwarzen Quadrat auf der Verpackung erkennen. Samsung markierte die neu produzierten Smartphones extra, damit Kunden diejenigen Geräte erkennen können, die nicht möglicherweise plötzlich in Flammen aufgehen können.

Neue Galaxy Note 7 Geräte sind mit schwarzem Quadrat markiert

Wie "zdnet.com" berichtet, werden Note 7 ohne Akkudefekt außerdem an einem grünen statt weißen Batteriesymbol in der Statusleiste erkennbar sein. Vom Rückruf des Geräts betroffene Kunden, die das Austauschprogramm in Anspruch nehmen, sollen Samsung zufolge vom 19. September an neue Telefone erhalten. Auch wenn nicht alle ausgelieferten Note 7 von den festgestellten Akkuproblemen betroffen sind, empfiehlt das Unternehmen derzeit allen Käufern, das Austauschprogramm zu nutzen.

Rückrufaktion von Samsung Galaxy Note 7 verläuft problematisch

Mit Samsungs zurückgerufenem Smartphone Galaxy Note 7 gab es deutlich mehr Zwischenfälle als bisher bekannt geworden war. Allein in den USA seien Samsung 26 Verbrennungen und 55 Fälle von Sachbeschädigung gemeldet worden, hieß es beim offiziellen Rückruf über die US-Verbraucherschutzbehörde CPSC. Insgesamt sei 92 Mal gemeldet worden, dass sich das Smartphone überhitzt habe.

Das Note 7 ist Samsungs frischestes Spitzen-Smartphone, das der Marktführer aus Südkorea ins Rennen gegen das neue iPhone 7 von Apple schickte. dpa/tmn/AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.