1. Startseite
  2. Digital
  3. Spotify erhöht Mindestalter auf 16 Jahre

Musik-Streaming

11.10.2018

Spotify erhöht Mindestalter auf 16 Jahre

Der Musikstreamingdienst Spotify hat seine Nutzungsbedingungen aktualisiert und darüber alle Bestandskunden per E-Mail informiert.
Bild: Andrea Warnecke, dpa

Spotify hat seine Nutzungsbedingungen geändert. Das Mindestalter wurde von 14 auf 16 Jahre erhöht. Bestandskunden können Widerspruch einlegen.

Viele Musikliebhaber bekommen seit Montag eine E-Mail von Spotify. Denn der Streamingdienst informiert seine Kunden über die aktualisierten Nutzungsbedingungen. Ungewöhnlich ist hierbei, dass die Bestandskunden den Änderungen widersprechen können: "Für den Fall deines Widerspruchs gelten die bisherigen Nutzungsbedingungen fort". Bei anderen Internetdiensten - wie zum Beispiel Facebook - ist es nicht möglich veränderten Nutzungsbedingungen zu widersprechen. Spotify begründet in seiner E-Mail diesen Vorgang damit, "so offen und transparent wie möglich zu sein".

Wer jedoch bis zum 10. November 2018 nicht per E-Mail an widerspruch@spotify.com widerspricht, stimmt den Änderungen der Nutzungsbedingungen automatisch zu. 

Mindestalter bei Spotify angehoben

Spotify zeigt sich kundenfreundlich, indem es in der E-Mail nicht nur zu den geänderten Nutzungsbedingungen weiterleitet, sondern auch eine Übersicht über "die wesentlichen Änderungen" bietet. Die auffälligste Veränderung wird als erstes genannt: "Aufgrund geänderter Datenschutzgesetze haben wir das Mindestalter für die Nutzung der Spotify-Dienste von 14 auf 16 Jahre heraufgesetzt." Der Nachweis der elterlichen Erlaubnis für Nutzer unter 18 Jahren bleibt aber bestehen. Insgesamt wurden 24 Punkte von "Drittanwendungen und Geräte" bis "Laufzeit und Beendigungen" verändert.

Neue Nutzungsbedingungen von Spotify schon länger gültig

Laut einer Anfrage des Spiegels an Spotify sind die neuen Nutzungsbedingungen schon seit dem 15. August gültig. "Die aktualisierten Nutzungsbedingungen sind seitdem für neue Nutzer gültig", so der schwedische Musikstreamingdienst. Spotify hat laut eigenen Angaben monatlich 180 Millionen "aktive Hörer" und ist damit der größte Anbieter für Musikstreaming. Dieses Jahr feiert das Unternehmen sein 10-jähriges Bestehen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Das bisherige Telekom-Unterhaltungsprogramm EntertainTV wird per automatischem Softwareupdate zu MagentaTV. Foto: Franziska Gabbert
EntertainTV wird zu MagentaTV

Mehr Inhalte, mehr Funktionen: Telekom erweitert TV-Angebot

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden