1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. AfD Nordschwaben: Fast 50 Prozent mehr Mitglieder

Wahlen

25.02.2019

AfD Nordschwaben: Fast 50 Prozent mehr Mitglieder

Der neu gewählte Kreisvorstand der AfD Nordschwaben: (von links) Hubert Roßkopf, Landtagsabgeordneter Gerd Mannes, Evelin Lazik, Friedhelm Weil, Anja Bachthaler, Marcus Hirschmüller, Landtagsabgeordneter Ulrich Singer, Günther Mair, Elisabeth Hörr, Rafael Hauptmann (Bezirksvorstandsmitglied) und Sascha Hörr.
Bild: AfD

Kreisvorsitzende Elisabeth Hörr wird im Amt bestätigt. Aus dem Landkreis Dillingen ist Günther Mair als Stellvertreter neu gewählt. Ein weiterer Ortsverband soll gegründet werden

Die Alternative für Deutschland (AfD) verzeichnet in Nordschwaben einen Mitgliederzuwachs. Wie die Kreisvorsitzende Elisabeth Hörr in einer Pressemitteilung informiert, habe sich die Zahl der Mitglieder im vergangenen Jahr um fast 50 Prozent erhöht. Auf Anfrage unserer Zeitung teilte Hörr mit, dass dem AfD-Kreisverband, dessen Einzugsgebiet die Landkreise Dillingen und Donau-Ries umfasst, inzwischen mehr als 100 Mitglieder angehören.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bei der jüngsten Jahres-Mitgliederversammlung der AfD Nordschwaben in Schwenningen gab es auch Neuwahlen. Unter der Versammlungsleitung des Landtagsabgeordneten und Bezirksvorsitzenden Gerd Mannes wählten die Mitglieder den Vorstand, der sie durch die Europa- und Kommunalwahlen führen soll. Elisabeth Hörr aus dem Kreis Donau-Ries trat laut Pressemitteilung erneut für den Posten der Kreisvorsitzenden an und wurde in ihrem Amt bestätigt. Stellvertretende Kreisvorsitzende sind künftig Günther Mair (Landkreis Dillingen) und Landtagsabgeordneter Ulrich Singer (Donau-Ries-Kreis).

In dem Vorstandsteam, das insgesamt neun Mitglieder umfasst, sind außerdem vertreten: aus dem Landkreis Dillingen Anja Bachthaler, Evelin Lazik und Friedhelm Weil sowie aus dem Donau-Ries-Kreis Sascha Hörr, Hubert Roßkopf und Marcus Hirschmüller.

Der Kreisverband blicke auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurück, heißt es in der Pressemitteilung. Neben dem deutlichen Mitgliederzuwachs sei die Region mit dem Abgeordneten Ulrich Singer im Bayerischen Landtag vertreten. Zudem habe der AfD-Kreisverband bereits drei Ortsverbände gegründet. In diesem Jahr werden weitere folgen, der nächste soll für den Bereich Höchstädt-Bissingen gegründet werden. Damit will die AfD nach den Europa-, Bundes- und Landesparlamenten eigenen Angaben zufolge auch in der Kommunalpolitik Fuß fassen. Durch das hohe ehrenamtliche Engagement der Mitglieder und Funktionäre sei dieses Ziel in greifbare Nähe gerückt. (pm, dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren