Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Aktionswoche: Wenn das Rathaus brennt …

Aktionswoche
18.09.2017

Wenn das Rathaus brennt …

Zum Glück nur eine Übung: Bürgermeisterin Miriam Gruß wurde am Samstagabend über die Drehleiter aus dem Gundelfinger Rathaus „gerettet“. Tobias Nowka von der Gundelfinger Feuerwehr achtete darauf, dass alles glatt lief, denn die Rathauschefin hat, wie sie verriet, „wahnsinnige Höhenangst“.
2 Bilder
Zum Glück nur eine Übung: Bürgermeisterin Miriam Gruß wurde am Samstagabend über die Drehleiter aus dem Gundelfinger Rathaus „gerettet“. Tobias Nowka von der Gundelfinger Feuerwehr achtete darauf, dass alles glatt lief, denn die Rathauschefin hat, wie sie verriet, „wahnsinnige Höhenangst“.

Die Feuerwehr probt in der Gundelfinger Innenstadt den Ernstfall. Der Einsatz läuft wie am Schnürchen. Eine prominente Bürgerin wird dabei gerettet.

Rauch dringt aus den Fenstern im zweiten Stock des Gundelfinger Rathauses. Oben stehen Menschen, schreien um Hilfe. Es brennt! Zumindest wird das an diesem Samstagabend in der Gundelfinger Innenstadt geübt. Doch die Situation für die Einsatzkräfte ist wie im Ernstfall. Mit dem Alarmstichwort „B3 ausgelöste Brandmeldeanlage“ werden die Helfer der Freiwilligen Feuerwehren Gundelfingen, Peterswörth, Echenbrunn, Lauingen und die Werksfeuerwehr Gartner per Funk und durch das Jaulen der Sirene alarmiert. Jetzt heißt es schnell sein. In zehn Minuten müssen sie laut der Hilfsfrist des Bayerischen Feuerwehrgesetzes am Einsatzort sein. Mit Blaulicht und Martinshorn rollt das erste Fahrzeug ans Rathaus. Einsatzleiter Florian Grethlein springt aus dem Feuerwehrauto, schnappt sich den Schlüssel fürs Rathaus und begibt sich zur Brandmeldeanlage. Wo haben die Rauchmelder angeschlagen? Das festzustellen, ist seine erste Aufgabe.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.