Newsticker
Corona-Gipfel beendet: Lockdown wird verlängert, aber Öffnungen sind möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Bachtalia sorgt für große Gefühle

Syrgenstein

06.01.2019

Bachtalia sorgt für große Gefühle

Die Bachtalia ist beim Hofball in Syrgenstein fulminant in die Faschingssaison gestartet. Eine Show, die unter die Haut ging, bot auch die Prinzengarde.
3 Bilder
Die Bachtalia ist beim Hofball in Syrgenstein fulminant in die Faschingssaison gestartet. Eine Show, die unter die Haut ging, bot auch die Prinzengarde.

600 Gäste starten mit der Faschingsgesellschaft in der Bachtalhalle in die fünfte Jahreszeit. Die Show ist spektakulär. In einem Moment fließen Tränen der Freude

In der nahezu ausverkauften Bachtalhalle in Syrgenstein wird der Fasching wieder groß gefeiert. Wie vielfältig die Bachtalia sein kann, zeigte der Verein am Samstag beim Hofball. Hofmarschall Carsten Hess und der kleine Hofmarschall Elias Nuiding begrüßten die rund 600 Gäste und übernahmen die Moderation während der gut vierstündigen Show, die keine Wünsche offen ließ.

Der Hofball startete planmäßig mit dem Einmarsch aller 130 Aktiven. Die kleinen Regenten der diesjährigen Saison, Prinzessin Mia Leni I. (Baumann) und Prinz Jorgo I. (Stathakopoulos), gefolgt von ihrer Lieblichkeit Prinzessin Nicole II. (Ruf) und seiner Tollität Prinz Andree I. (Ambrossat), betraten die Halle unter dem tosenden Applaus der Gäste. Der wohl schönste Augenblick eines jeden, der dieses Amt bekleiden durfte. Noch heute, schwärmt die Vorsitzende Michaela Kinzler, sei es für sie eines der größten Highlights, wenn der gesamte Hofstaat auf der Bühne steht. Manchmal, gesteht sie, fließen ein paar kleine Tränen der Freude bei diesem Anblick.

Neue Kostüme für die Kindergarde

Nach der Eröffnungsrede und dem Prinzenwalzer der kleinen Tollitäten gewann die Kindergarde die Herzen des Publikums im Nu. Mit neuen Kostümen zeigten die Mädels unter der Leitung von Janina Scholz bereits jetzt, was eine Prinzengarde ausmacht. Der kleine Showtanz beflügelte mit seinem Motto „Engel“ das Publikum. Mit schwarz/weißen Flügeln warben die Tänzer um die Gunst des kleinen Teufels Jonas Horsch in ihrer Mitte.

Nach der einjährigen Pause zeigte auch das kleine Tanzmariechen Julia sein Können. Akrobatik und Tanz beherrscht sie bereits in ihren jungen Jahren und eifert hier dem großen Tanzmariechen Sarah fleißig nach. Wie Carsten Hess es schon sagte: „Das meist gesehene Gesicht der Bachtalia“, präsentierte Sarah ihren Tanz, den sie dieses Jahr bei der bayerisch-schwäbischen Prunksitzung „Schwaben weissblau, hurra und helau“ im Bayerischen Fernsehen zeigen wird.

Eine spektakuläre Show hat die Bachtalia bei ihrem Hofball in Syrgenstein geboten. Etwa 600 Ballbesucher feierten beim Start in die Faschingssaison mit.
378 Bilder
Hofball der Faschingsgesellschaft Bachtalia 2019
Bild: Laszlo Mirk

Als Ehrengäste begrüßte der Verein Bürgermeister Bernd Steiner und die frisch gewählte Bürgermeisterin der Stadt Lauingen, Katja Müller. Ein immer gern gesehener Gast ist hier auch Frank Schmidt, Trainer des 1. FC Heidenheim. Geehrt wurde Nathalie Jenewein mit 24 Jahren Vereinszugehörigkeit mit dem BSF-Orden der Stufe 1 und Carsten Hess mit dem „Staufer Löwen in Gold“, der höchsten Auszeichnung des Bayerisch–Schwäbischen Fastnachtsverbands.

„Besenkracher“ standen zum ersten Mal mit männlicher Verstärkung auf der Bühne.

Nach der Tanzpause startete die Prinzengarde mit ihren Tänzerinnen. Trainerin Nicole Gulde ist hier besonders stolz. Es war immerhin eine große Herausforderung, 22 Tänzerinnen auf die Bühne zu bringen. Mit drei Neuzugängen und einer völlig neuen Musikrichtung galt es eine Show zu bieten, die unter die Haut geht. Nach den Reaktionen des Publikums haben die Mädels dies auch geschafft. Die „Besenkracher“ standen zum ersten Mal mit männlicher Verstärkung auf der Bühne. Die Hexen wurden dieses Jahr von zwei Hexern auf der Bühne unterstützt.

Eine Stimmungstruppe am Samstagabend war das Männerballett der Bachtalia. Unter dem Motto Musiklegenden – hier feierten Stars wie Elvis Presley Wiederauferstehung – rockten die 14 Jungs die Showbühne und sorgten für eine mitreißende Stimmung in der Bachtalhalle. Den Abschluss machte der große Showtanz der Bachtalia unter dem Motto „The great Gatsby“. 13 Mädels und sieben Jungs brachten eine sehr gelungene Show auf die Bühne. Was mit einem tosenden Applaus vom Publikum belohnt wurde. Für die Bachtalia ein sehr gelungener Abend und damit ein guter Start in die neue Saison. Von fünf Großveranstaltungen war dies die erste. Am 15. Februar folgt die Bachtaler Faschingsnacht – und als neue Veranstaltung am 16. Februar „Bachtalia meet’s Friends“ in der Turn- und Festhalle in Bachhagel.

Was, wann, wo: Die Termine der Faschingsgesellschaften für diese Saison.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren