1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Birgit Spengler führt die Gundelfinger SPD

Politik

16.01.2020

Birgit Spengler führt die Gundelfinger SPD

Sie führen die SPD Gundelfingen: (von links) Bernd Duschek, Jürgen Hartshauser, Birgit Spengler, Hans Stenke und Uwe Hartshauser.

Die Stadträtin wird einstimmig zur Ortsvorsitzenden gewählt

Kaum Änderungen ergaben sich bei den Neuwahlen des Gundelfinger SPD-Ortsvereins auf der Mitgliederversammlung im Gasthof Sonne in Echenbrunn. Zu dieser hatten die beiden Ortsvorsitzenden Birgit Spengler und Jürgen Hartshauser geladen.

Im Herbst des vergangenen Jahres musste der damalige Ortsvorsitzende Thomas Reicherzer aus beruflichen Gründen sein Amt niederlegen. Seit diesem Zeitpunkt hatte nun Birgit Spengler das Amt der SPD-Ortsvorsitzenden kommissarisch übernommen. In ihrem Rechenschaftsbericht gab Spengler laut Pressemitteilung zu, dass sie damals sehr überrascht gewesen sei.

Für das große Vertrauen und die notwendige Unterstützung und Zusammenarbeit in den letzten Monaten bedankte sich die SPD-Stadträtin bei den Kollegen des Vorstands und allen Mitgliedern der Gundelfinger SPD. In der Aussprache sprach Stadtrat Roman Schnalzger allen Mitgliedern aus der Seele, indem er Spenglers Engagement im Ortsverein lobte. Wahlleiter Viktor Merenda konnte daher nicht überraschend das Ergebnis der einstimmigen Wahl von Spengler zur Ortsvorsitzenden der Gundelfinger SPD verkünden. Ebenfalls einstimmig wurden die restlichen Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt.

Das Ergebnis der Neuwahlen: Erste Vorsitzende Birgit Spengler, Stellvertretende Vorsitzende Jürgen Hartshauser und Eberhard Schaufelberger, Schatzmeister Uwe Hartshauser, Schriftführer Bernd Duschek, Beisitzer Roman Schnalzger und Hans Stenke, Revisoren Heike Hetzer und Michael Stark. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren