Newsticker
RKI meldet 10.454 Corona-Neuinfektionen und 71 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Bissingen/Buggenhofen: Als Buggenhofen das größte Fest feierte, das das Kesseltal je erlebt hat

Bissingen/Buggenhofen
08.09.2021

Als Buggenhofen das größte Fest feierte, das das Kesseltal je erlebt hat

So sah Buggenhofen im Jahr 1967 aus.

Plus Vor 250 Jahren feierte die Wallfahrt Mariä Himmelfahrt ihr 300-jähriges Jubiläum. Das bedeutete sieben Tage Feier, 130 Messen und 10.000 Kommunionen.

Im Jahre 1771 konnte die Wallfahrt Mariä Himmelfahrt in Buggenhofen ihr 300-jähriges Jubiläum feiern. Im Gegensatz zum aktuellen Jahr, in dem das 550-jährige Bestehen nur eingeschränkt gefeiert werden kann, fand damals ein Fest statt, dessen Dimensionen man sich heute kaum mehr vorstellen kann. Und dass, obwohl es die Menschen auch vor 250 Jahren alles andere als leicht hatten. Trotzdem wurde zu Ehren der Gottesmutter Maria und zur Feier der auf das Jahr 1471 zurückgehenden Wallfahrt eine komplette Festwoche geplant und umgesetzt. In den Jahren zuvor schon war die Kirche innen restauriert und mit den Stuckverzierungen sowie Wand- und Deckengemälden so ausgestaltet worden, wie sie heute noch zu sehen ist. Die Künstlernamen Laurentin Hieber und Johann Baptist Enderle sind seither mit Buggenhofen verbunden. Die Feierwoche 1771 wurde auf den 1. bis 8. September festgelegt, damit die Pilgerinnen und Pilger aus der bäuerlich geprägten Region nach der Haupterntezeit besser verköstigt werden konnten. Am 12. August kam bereits aus Rom die Botschaft, dass ihnen ein vollkommener Ablass ihrer Sünden gewährt werden könne.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.