Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Bissingen: Einer aus den eigenen Reihen: Stephan Herreiner in Bissingen nominiert

Bissingen
14.08.2019

Einer aus den eigenen Reihen: Stephan Herreiner in Bissingen nominiert

Stephan Herreiner geht für die CSU Bissingen bei der Bürgermeisterwahl ins Rennen. Ehefrau Rosi und Tochter Hannah unterstützen ihn.
Foto: Simone Bronnhuber

Die CSU Bissingen schickt Stephan Herreiner offiziell in den Wahlkampf um das Bürgermeisteramt. So lief die Nominierung.

Liebevoll nimmt Hannah ihren Papa in den Arm und tätschelt anerkennend seine Wange. Sie ist stolz und das ist nicht zu übersehen. Darauf, dass er sich dieser Aufgabe stellen will. Am Montagabend hat Stephan Herreiner den ersten Schritt dazu gemacht. Bei der Nominierungsversammlung der CSU Bissingen steht er vor knapp 40 Mitgliedern und Gästen und wirbt um Stimmen. „Denn ja: Ich will Bürgermeister in Bissingen werden“, sagt er aus voller Überzeugung. Reiflich habe er sich das überlegt und sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Aber seit er vor fünf Jahren das Amt als Zweiter Bürgermeister übernommen und seither in der Verantwortung stehe, habe er vor allem eines gelernt: „Im Kesseltal gibt es tolle Leute. Menschen, die sich engagieren, für ihre Heimat einsetzen und voller Energie sind. Dieses Potenzial müssen wir für unsere Gemeinde nutzen. Dann ist mir um die Zukunft Bissingens nicht bange. Ganz im Gegenteil.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.