Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Bliensbach: 30-jähriger Beifahrer stirbt bei Verkehrsunfall nahe Bliensbach

Bliensbach
10.03.2021

30-jähriger Beifahrer stirbt bei Verkehrsunfall nahe Bliensbach

Bei Bliensbach kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall.
Foto: Dominik Bunk

Am Mittwochmorgen kam es bei Bliensbach zu einem tödlichen Unfall. Ein 19-Jähriger hatte laut Polizei beim Überholen ein entgegenkommendes Auto übersehen.

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Mittwochmorgen auf der Staatsstraße 2033 bei Bliensbach ereignet. Ein 19-jähriger Autofahrer wollte nach Angaben der Polizei gegen 5.40 Uhr einen vor ihm fahrenden Lkw überholen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

10.03.2021

Ich glaube, @Rainer H., das Gerät, welches Sie bei Prettelshofen meinen ist keine Kamera. Zudem ist die Unfallstelle davon ja ziemlich weit entfernt.

Aber letzen Endes stimme ich Ihnen und Harald V. natürlich zu - die meisten dieser Fahrer haben halt ein unverschämtes Glück, dass nichts passiert bei den irrsinnigen Überholvorgängen. Hier hat es am Glück gefehlt. Sehr tragisch, dass jemand durch das Versagen eines anderen zu Tode gekommen ist.

Permalink
10.03.2021

Bei https://www.bayerninfo.de/de/karte?geo=48.523199,10.819473&zoom=12&webcam=true, war die 2020 noch aktiv und hatte auch den Blick Richtung Wertingen beim Überholverbot

Permalink
10.03.2021

und Ja die Unfallstelle war dort auch nicht zu sehen, nur der Anfang des Übeholverbotes von Beschleunigungsstreifen aus Prettelshofen Richtung Wertingen, aber dort wird auch bei durchgezogener Linie in beide Richtungen überholt.

Permalink
10.03.2021

Okay, danke für diese Info, Rainer H.! Das wusste ich tatsächlich nicht.

Permalink
10.03.2021

Erst mal mein Beileid an die Angehörigen und Gute Besserung an die Verletzten!
Dem Unfallverursacher ein gute Bewältigung seines Fehlers.

Um 5:40 Uhr ein Auto übersehen?

Da gibt es nur 5 Möglichkeiten:

1. Fahrer ist blind! Sehr unwahrscheinlich, sonst wäre er gar nicht so weit gekommen.
2. Das entgegenkomende Auto hatte kein Licht an. Unwahrscheinlich.
3. Beim Überholen am Handy oder sonstigen rumgespielt. Auch eher unwahrscheinlich.
4. Überholt ohne die Strecke übersehen zu können. Strecke durch Rechtskurve unübersichtlich und großteils durch den LKW verdeckt.
5. Überholt im Vertrauen auf die eigenen PS, dem Überlebenswillen des Gegenverkehrs und einem glücklichem Schicksal.

Punkte 4 und 5 passieren auf der Strecke oft! Leider nicht nur auf dieser Straße!!! "Gegen" den Berufsverkehr zu fahren, ist leider sehr gefährlich.
Wenn was passiert, hat das nichts mit Pech zu tun, sondern dass diesmal das Glück gefehlt hat!

Das sollte sich jeder Fahrer täglich bewußt machen. Autofahren ist keim PC-Spiel, kein Wettkampf.

Für Autofahren sollte man sich Zeit nehmen!!!! Sonst kann die Zeit ganz schnell abgelaufen sein.

Permalink
10.03.2021

Das kann ich nur bestätigen, fahre täglich diese Strecke gegen 4.30.
Da wird an nicht übersehbaren Stellen überholt oder Überholverbote ingnoriert, ich bete immer, dass solche Fahrer nie Schicht arbeiten, damit diese mir nicht selber mal entgegen kommen.
Warum hat man die Verkehrskamera Richtung Prettelshofen deaktiviert, dann würden einige dieser Fahrer mal zur Verantwortung gezogen werden, bevor wieder so etwas Schreckliches passiert. Mein Beileid den Angehörigen und den Verletzten gute Besserung.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren