1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. CSU-Kreisvorsitzender: „Integrierte Muslime dürfen sich bei uns einbringen“

Landkreis Dillingen

14.01.2020

CSU-Kreisvorsitzender: „Integrierte Muslime dürfen sich bei uns einbringen“

CSU-Landtagsabgeordneter Georg Winter vertritt seit 1990 die Region im Bayerischen Landtag.
Bild: Karl Aumiller (Archiv)

Was CSU-Kreisvorsitzender Georg Winter zur Ablehnung des Bürgermeister-Kandidaten Sener Sahin in Wallerstein sagt. Und warum auch Ex-Playmate Ramona Bernhard ein Thema ist.

Dass Teile der CSU-Basis in Wallerstein (Landkreis Donau-Ries) den Unternehmer Sener Sahin als Bürgermeister-Kandidaten abgelehnt haben, sorgte bundesweit für Schlagzeilen. Zumal der gut integrierte Firmenchef und Fußballtrainer Muslim Sahin seine Bewerbung frustriert zurückzog. Aber wie würde es im Landkreis Dillingen aussehen? Wären die Christsozialen in der Region bereit für einen muslimischen Bewerber ums Amt des Rathauschefs? CSU-Kreisvorsitzender Georg Winter könnte sich dies, wie er auf Anfrage unserer Zeitung mitteilt, durchaus vorstellen. „Ein bei uns integrierter Muslim darf sich auch bei uns einbringen“, sagt der Landtagsabgeordnete. Er wolle aber seine Parteifreunde im Nachbarlandkreis nicht kritisieren.

Die CSU im Landkreis Dillingen versucht, offen zu sein

Ob es im CSU-Kreisverband Mitglieder muslimischen Glaubens gebe, konnte Winter nicht sagen. Er habe „keinen Überblick, welches Glaubensbekenntnis unsere Mitglieder haben“. Generell versuche die CSU im Landkreis Dillingen, offen zu sein. Er freue sich über Frauen, die fürs Bürgermeisteramt kandidieren. Und er unterstütze auch junge Leute, die sich in der Politik engagieren wollen. „Und ich rede mit allen Menschen, auch denen, die in Magazinen vorkommen“, sagt Winter.

Der Höchstädter spielte damit offensichtlich auf die Kreistags-Kandidatur der Krankenschwester Ramona Bernhard auf der CSU-nahen Bürgerliste an. Winter hatte sich mit dem ehemaligen Playmate fotografieren lassen und dafür offensichtlich nicht nur uneingeschränkten Beifall geerntet. (bv)

Lesen Sie auch:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren