Newsticker

Frankfurter Buchmesse soll in diesem Herbst trotz Pandemie stattfinden
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Corona-Krise: Bleiben wir endlich daheim

Kommentar

20.03.2020

Corona-Krise: Bleiben wir endlich daheim

Die Stadt Dillingen appelliert mit Plakaten, Abstand zu halten.
Bild: Stadt Dillingen

Bisherige Maßnahmen haben nichts genutzt - Corona breitet sich weiter aus. Jetzt gibt es weitere Beschränkungen. Bleiben wir also endlich zu Hause.

Erst wurde versucht, die Corona-Krise mit einzelnen Maßnahmen einzudämmen. Schulen, Spielplätze, Bars und Rathäuser wurden geschlossen. Am Freitag hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder nun die Ausgangsbeschränkungen verschärft. Denn all die Maßnahmen haben nichts genutzt: Das Virus breitet sich weiter aus. Nicht jeder kann daheimbleiben, aber jeder andere sollte es.

Corona: Bleiben wir endlich daheim

Die gute Nachricht ist: Es wird mehr geliefert. Das Zuhausebleiben wird einfacher, sei es durch Nachbarschaftshilfen, Aktionen von Pfarrgemeinden, Städten oder Einzelhändlern. Wir können also telefonisch etwas aus der Region bestellen und zu Hause annehmen. Bleiben wir also endlich daheim.

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren