Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Covid-19: Zwei weitere Todesfälle im Landkreis Dillingen

Landkreis Dillingen

22.11.2020

Covid-19: Zwei weitere Todesfälle im Landkreis Dillingen

Im Pandemiezentrum des Landkreises in Penzing werden Corona-Tests durchgeführt.
Bild: Thorsten Jordan (Symbolfoto)

Der 57-jähriger Mann aus dem Landkreis Dillingen zeigte Anfang November erst Symptome. Auch das Altenheim St. Klara in Wertingen hat einen Todesfall infolge einer Covid-19-Erkrankung zu beklagen.

Das Gesundheitsamt Dillingen teilt erneut eine traurige Nachricht mit: Es gibt zwei weitere Todesfälle infolge einer Covid-19-Erkrankung. Es handelt sich dabei um einen 57-jährigen Mann und einen Altenheimbewohner aus dem Landkreis Dillingen.

Sehr schwerer Verlauf

Laut Pressemitteilung ist ein 57-jähriger Mann ist in der Nacht vom 20. auf den 21. November 2020 auf der Intensivstation der Uniklinik Ulm verstorben. Er hatte bereits Anfang November erste Symptome einer Covid-19-Erkrankung gezeigt, die am 12. November 2020 labordiagnostisch bestätigt wurde.

Einen Tag vorher kam er in die Klinik

Am Tag zuvor wurde er bereits bei zunehmenden Atemwegbeschwerden stationär zur Behandlung aufgenommen. So steht es in der Pressemitteilung des Dillinger Landratsamtes. Chronische Begleiterkrankungen haben zu dem schweren Verlauf beigetragen.

Auch im Pflegeheim St. Klara in Wertingen gibt es einen Todesfall infolge einer Covid-19-Erkrankung zu beklagen. Laut Pressemitteilung sind zudem drei Mitarbeiterinnen als auch drei Bewohner des Pflegeheims St. Klara Wertingen positiv auf Corona getestet. Alle drei Bewohner wurden nach einem positiven Antigen-Schnelltest bereits in den Isolierbereich verlegt. Eine hochbetagte über 90-jährige Bewohnerin, die schon länger an einem Infekt erkrankt war, verstarb am Vormittag des 20. November 2020.

Derzeit werden alle Kontaktpersonen ermittelt

Die Bewohner*innen des betroffenen Wohnbereichs wurden als Kontaktpersonen I eingestuft. Zudem wurde eine Quarantäne verfügt. Derzeit ermittelt das Gesundheitsamt die weiteren Kontaktpersonen des Personals. Die Einrichtung hat in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt auf der Basis des bereits seit Beginn der Pandemie bestehenden Pandemiekonzeptes die notwendigen Schutzmaßnahmen ergriffen. Mitarbeiter des Dillinger Gesundheitsamtes waren am Wochenende in Wertingen vor Ort und haben sich die veranlassten Maßnahmen angeschaut. (mit pm)

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren