Newsticker

Bund schlägt Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Das Ende des Titel-Traums lässt die Fangesänge verstummen

08.07.2010

Das Ende des Titel-Traums lässt die Fangesänge verstummen

Alle Anfeuerung der deutschen Fans in Dillingen war vergebens. Foto: Jilke
2 Bilder
Alle Anfeuerung der deutschen Fans in Dillingen war vergebens. Foto: Jilke
Bild: Jilke

Dillingen Der Schock sitzt tief bei den deutschen Fußballfans. In der Dillinger Innenstadt ist es nach der Niederlage gegen die Spanier still. Von den Hupen des Autokorsos ist in dieser Nacht nichts zu hören. Auch die Fangesänge und der Lärm der Vuvuzelas, die am Mittwoch noch kurze Zeit vorher in der ganzen Stadt zu hören waren, sind verstummt.

Knapp zwei Stunden zuvor konnten Besucher im Dillinger Zentrum noch ein ganz anderes Szenario erleben. Schon vor Spielbeginn ist die Stimmung im Guglhupf in der Königstraße kurz vor dem Siedepunkt. Auch Jessica Schedel aus Mödingen zeigt sich zuversichtlich: "Ich bin mir sicher, dass Deutschland gewinnt." Endlich pfeift der Schiedsrichter das Spiel an, und das große Mitfiebern kann beginnen. Die Fans blicken gebannt auf den riesigen Bildschirm und zittern sich mit Jogis Jungs durch die erste Halbzeit.

Auch im Lucaffé haben sich die Dillinger zum gemeinsamen Anfeuern versammelt. Der kleine Justin Löwenstein ist ebenfalls mit von der Partie. Ausnahmsweise darf der Achtjährige länger aufbleiben, um seinem Lieblingsspieler Lukas Podolski und den anderen Kickern die Daumen zu drücken. Die zweite Halbzeit hat inzwischen begonnen, und auch im Café Segafredo ahnt noch niemand, dass schon in wenigen Minuten der Traum vom Titel zerplatzen wird.

73. Minute. Der Moment des Schocks. Der Spanier Puyol bringt mit seinem Tor die Spanier in Führung. Die deutschen Fans beim Veneto sind betroffen. Fassungslos schlagen sie die Hände vor den Mund. Sie können kaum glauben, was sie soeben auf dem Bildschirm gesehen haben. Noch einmal raffen sie sich auf und versuchen, mit ihren Anfeuerungsrufen die Wende des Spiels herbeizuführen. "Auf geht's Deutschland, schießt ein Tor", schallt es auf dem Bayerisch-Hof-Platz in Dillingen.

Das Ende des Titel-Traums lässt die Fangesänge verstummen

Enttäuschung bei den Fans

Die unermüdlichen Fangesänge verklingen erst, als der Schiedsrichter die Partie abpfeift und damit die Finalträume der deutschen Fans zunichte macht. Die Zuschauer sind enttäuscht über die Niederlage. Die 17-jährige Jessica Schedel versucht, dem verpassten Finaleinzug jedoch etwas Positives abzuringen: "Für mich bleibt Deutschland Weltmeister der Herzen." In der Nacht ufert die Wut einiger Fans auf dem Nachhauseweg laut Polizei in mehreren Ruhestörungen sowie umgeworfenen Absperrungen und Verkehrsschildern in Dillingen, Lauingen und Wertingen aus. "Aufgespießt

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren