1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Der Landkreis Dillingen ist lebendig

Der Landkreis Dillingen ist lebendig

Der Landkreis Dillingen ist lebendig
Kommentar Von Berthold Veh
19.07.2019

Im Landkreis Dillingen rührt sich derzeit wirtschaftlich einiges. Und auch die Angebote zum Feiern können sich sehen lassen.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Festakte und Feiern es vor den Großen Ferien gibt. Auch in dieser Woche war eine Menge los – ein Zeichen dafür, dass der Landkreis Dillingen lebendig ist. Das Sailer-Gymnasium feierte am Dienstag den Abschluss der Bauabschnitte eins und zwei bei der Generalsanierung. Die Kosten sind dabei auf 18 Millionen Euro gestiegen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

In dieser Woche war einiges los im Landkreis Dillingen

Am selben Tag lud die Industrie- und Handelskammer nicht weit vom Gymnasium entfernt zum Spatenstich für das Haus der Wirtschaft Nordschwaben. Dass sich die beiden IHK-Regionalversammlungen Dillingen und Donau-Ries einvernehmlich auf den Standort in der Nähe des Dillinger Bahnhofs geeinigt haben, ist außergewöhnlich und ein Beispiel für eine sachorientierte Entscheidung. Denn in dieser Außenstelle der IHK-Akademie Schwaben sollen sich auch Menschen aus dem Landkreis Günzburg fortbilden. Und da liegt dann Dillingen zentraler als etwa Donauwörth. Nicht alltäglich ist auch der Schritt der Dillinger Sparkasse, die im neuen Wohn- und Geschäftshaus in Bachhagel eine Filiale eröffnet hat. Vielerorts schließen Banken Niederlassungen.

Und nicht nur wirtschaftlich rührt sich Leben in der Region. In Dillingen wird zum dritten Mal nacheinander am Wochenende gefeiert. Heute steigt das vierte Donauside-Festival im Innenhof des Dillinger Schlosses mit den Killerpilzen. In der Basilika in Dillingen und im Martinsmünster in Lauingen spielen am Samstag und Sonntag erstklassige Organisten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Viele Konzerte und Feste

Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Vielzahl an Konzerten. Die Palette der Feste reicht vom ersten Nebelbachparkfest bis zum Gundelfinger Schnellefest. Auf dem Mühlenhof in Roggden präsentieren sich 31 Wertinger Vereine beim Sommer im Park. Das Spektakel soll 62000 Euro in die Vereinskassen spülen. Es ist bunt und lebendig an diesem Sommerwochenende in der Region. Lassen Sie es sich gutgehen!

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren